Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Neues E-Learning-Portal “Studiport”

05. Dezember 2016 | von M. Wernerus

Seit Anfang November gibt es eine neue digitale Lernplattform für StudienanfängerInnen: Studiport heißt das E-Learning-Portal, das den Übergang von Schule zu Hochschule mit Hilfe von Online-Lerneinheiten unterstützen soll. Diese Online-Kurse stellen für Studierende eine kostenlose Möglichkeit dar, ihr Schulwissen aufzufrischen sowie spezifische Defizite zu beseitigen. Bisher werden E-Learning-Kurse in den Bereichen “Mathematik” sowie “Sprach- und Textverständnis” angeboten, doch bis 2018 sollen auch Lernmaterialien und Tests für die Bereiche Physik sowie Lernstrategien- und -techniken folgen. Wissenstests als Kontrolle für den erreichten Lernstand sind bereits für 2017 geplant.

2-studiport 4-studiport 3-studiport

Es handelt sich um ein NRW-weites Drittmittelprojekt, das vom Misterium für Innovation, Wissenschaft und Forschung (MIWF) in NRW gefördert und von der Ruhr-Universität Bochum koordiniert wird. Offiziell freigeschaltet wurde der Studiport von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze im Rahmen der Tagung “Erfolgreich studieren mit E-Learning” an der RWTH Aachen. Schließlich unterstützte die RWTH neben verschiedenen Hochschulen aus NRW die Entwicklung der Online-Lerneinheiten: So war das Schreibzentrum für die Erstellung der Online-Lerneinheit “Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten”, die die Lernmodule “Literaturrecherche”, “Textaufbau”, “Zitation” sowie “Textüberarbeitung” umfasst, zuständig.

Weiterlesen »

Steckbriefe der Exploratory Teaching Space (ETS) Projekte

15. November 2016 | von M. Wernerus

Talk Lehre 2015 Stifterverbandsprojekt AIXWer sich für die bisher gelaufenen Projekte aus dem Exploratory Teaching Space (ETS) näher interessiert und sich Anregungen holen möchte, hat nun die Möglichkeit, Steckbriefe zu den jeweiligen Lehr- und Lernkonzepten einzusehen. In diesen Steckbriefen werden Idee und Ziel, Projektverlauf sowie Ergebnis des jeweiligen Projekts vorgestellt. Über eine Filterfunktion kann man bequem nach Fakultät, Veranstaltungsformat oder den verschiedenen digitalen Lernszenarien suchen.

Bislang sind bereits ca. 50 Steckbriefe einsehbar, weitere werden sukzessive online gestellt.

“Teaching is Touching the Future” & “e-Prüfungs-Symposium ePS 2016″

09. November 2016 | von M. Wernerus

tittfeps2016Ende September fanden an der RWTH die Tagungen Teaching is Touching the Future sowie das e-Prüfungs-Symposium unter dem gemeinsamen Titel Kompetenzorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen statt. Rund 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland nahmen an zahlreichen Vorträgen, Workshops und Diskussionen teil.

Fotos sowie die Vortragsfolien der beiden Tagungen stehen nun im Nachgang als Download zur Verfügung.

Talk Lehre 2016 – Qualitätssicherung und -management in Studium und Lehre

02. November 2016 | von M. Wernerus

Bereits zum sechsten Mal fand der Talk Lehre am 29. Juni 2016 statt, an dem rund 200 Gäste sowie Hochschulangehörige teilnahmen. Den Anfang machten der Vortrag “Qualitätsmanagement in Studium und Lehre – Muss oder Mode?” von Professor Philipp Pohlenz sowie Professor Robert Schmitts Vortrag zum Qualitätsmanagement an der RWTH.

Der zweite Teil der Veranstaltung umfasste Vorträge zu ausgewählten Projekten und Best-Practice-Beispielen aus der Lehre der RWTH – von “Motivation, Mitmachen, Medien – Lehre für die Nutzer gestalten” von Professor Jan Borchers bis hin zu dem Projekt Speak up! von Professorin Stella Neumann mit neuen Wegen zur Verbesserung des Englisch-Sprechens von Schülerinnen und Schülern.

mflAuch dieses Jahr diente eine Posterausstellung dazu, innovative Lehr- und Lernprojekte zu präsentieren.

Die Vortragsfolien und Videos zu den Vorträgen des Talk Lehre 2016 stehen mittlerweile Online zur Verfügung.

 

 

 

Aachener Didaktiktag 2016

02. November 2016 | von M. Wernerus

Am 18. November findet in der Katholischen Hochschulgemeinde KHG von 13:30 bis 18:00 Uhr die Fachtagung und LehrerInnenfortbildung Aachener Didaktiktag 2016 statt. Das diesjährige Motto lautet “FutureLab – Schule der Zukunft gemeinsam gestalten” und legt den Fokus auf die Kooperation von Schule und Hochschule.

Kooperationsmöglichkeiten zwischen Schule und Hochschule werden mit Hilfe einer Podiumsdiskussion, diversen Informationsständen sowie allgemeinen, aber auch fachspezifischen Workshops vorgestellt und weiterentwickelt. Ziel ist es, Konzepte für die “Schule der Zukunft” zu entwickeln, die das Interesse der Schülerinnen und Schüler an Wissenschaft wecken und stärken.

Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit, ihre Teilnahme als Lehrerfortbildung bescheinigen zu lassen. Eine Anmeldung zum Aachener Didaktiktag 2016 ist noch bis einschließlich Sonntag, 14.11.2016, möglich.AachenerDidaktikTag2

Fit4Study – Tools für eine erfolgreiche Studienorganisation

25. Oktober 2016 | von Administrator
pexels-photo-28462Das E-Book Fit4Study – Hilfreiche Tools für eine erfolgreiche Studienorganisation eröffnet Interessenten (insbesondere Studienanfängern) unter Berücksichtigung aktueller psychologischer Forschung konkrete Tipps für eine gelungene Studienorganisation.

Erfahrungswerte zeigen, dass Studierende sich mehr Orientierung in Bezug auf den Einsatz von digitalen Medien in ihrem eigenen Studium wünschen (z.B. Aufbereitung von Lernstoff, Gruppenarbeiten, etc.). In diesem Sinne bietet das E-Book vielfältige Anregungen, welche digitalen Tools Studierende zur Unterstützung des individuellen Studienverlaufs einsetzen können.

L²P-NEWS

20. Oktober 2016 | von Administrator

Update 20.10.2016

Login-Probleme L²P

682px-Zeichen_101.svg.pngAufgrund einer Umstellung im Freischaltverfahren (ConnectMe für Studierende), müssen neu an der RWTH Aachen eingeschriebene Studierende das Passwort für L²P noch einmal separat setzen. Das Passwort muss dabei im RWTH-SelfService EXPLIZIT für den Service L²P gesetzt werden. Nachfolgend eine Anleitung dazu. Halten Sie sich bitte GENAU an die Schritte, insbes. Schritt 4:

  1. Rufen Sie den TIM-SelfService auf: www.rwth-aachen.de/selfservice
  2. Loggen Sie sich mit Ihrer TIM-Kennung (Muster: ab123456) als Benutzername und dem zugehörigen Passwort ein.
  3. Klicken Sie links in der Navigation auf “Accounts und Passwörter”.
  4. Wählen Sie aus der Liste der Dienste NUR den Dienst “Lehr- und Lernportal L²P” aus und klicken Sie an-schließend auf den Button “Passwort ändern” unterhalb der Liste.
  5. Geben Sie im Feld “Neues Passwort” Ihr bisheriges Passwort ein. Wiederholen Sie das Passwort in der nächsten Zeile.
  6. Klicken Sie abschließend auf den Button “Passwort ändern”.

Sollte das nicht weiterhelfen, melden Sie sich bitte beim L²P-Support.


Migration der Lernräume SS 2012-SS 2014


Aus technischen Gründen ist es nötig geworden, die Lernräume SS 2012-SS2014 aus dem alten L²P-System (www2.elearning.rwth-aachen.de) in das aktuelle System (www3.elearning.rwth-aachen.de) zu migrieren. Das gilt auch für die ca. 100 Lernräume, die im WS 2014/15 noch das alte L²P-System genutzt haben. Diese Migration ist bereits erfolgt. Dabei konnten aus ebenfalls technischen Gründen nicht alle Inhalte vollständig migriert werden. Bitte entnehmen Sie diesem Dokument, welche Bereiche in welcher Weise betroffen sind. Der Zugang zu den betroffenen Lernräumen wird am 2.11.2016 umgestellt. Ab diesem Zeitpunkt erreichen Sie alle Ihre Lernräume im aktuellen System (www3.elearning.rwth-aachen.de). Das alte L²P-System wird zum 31.01.2017 abgeschaltet. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den L²P-Support​.

Neues Feature: Gradebook zur Verwaltung von Vorleistungen
Ab sofort ist in allen Lernräumen des WS 2016/17 das Gradebook aktiviert. Mit diesem Feature können Manager transparent die Vorleistungen verwalten, die die Studierenden erbringen müssen, um zur Prüfung zugelassen zu werden, in der Prüfung Bonuspunkte zu erhalten o.Ä. Mehr Informationen zu dem neuen Modul erhalten Sie in der Anleitung oder beim L²P-Support.

Neue Features: Outlook-Integration, alte Benachrichtigungen löschen, Übungsbetrieb-Korrekturen & Prüfungsergebnisse veröffentlichen
​Im Kalender eines Lernraums können jetzt alle Termine einer Veranstaltung in Outlook importiert werden. Diese Termine aktualisieren sich automatisch. Termine, die von Managern zur Veranstaltung in Outlook hinzugefügt wurden, werden automatisch in L²P hochgeladen. Benachrichtigungen früherer Semester lassen sich nun löschen. Das Veröffentlichen von Prüfungsergebnissen und Korrekturen von Übungen für Manager ist jetzt noch einfacher geworden: Durch einen Klick auf Veröffentlichen werden die Korrekturen bzw. Prüfungsergebnisse im Hintergrund veröffentlicht. Sobald der Prozess abgeschlossen ist erhalten Sie eine Bestätigungsmail.​​

Weiterlesen »

Tagung: Erfolgreich studieren mit E-Learning: Online-Kurse für Mathematik und Sprach- und Textverständnis

08. September 2016 | von Administrator

Donnerstag, 3. November 2016, 10 bis 17 Uhr

Auf der interdisziplinären Tagung werden die innovativen Lernformate des neuen Studieneingangsportals NRW vorgestellt. Lehrende und Beratende entwickeln gemeinsam Szenarien, wie sich die Online-Kurse für Mathematik und Sprach- und Textverständnis in Lehre und Beratung einsetzen lassen – etwa in Vor- und Brückenkursen oder bei der Betreuung wissenschaftlicher Studien- und Projektarbeiten.

Wo? AachenMünchener Halle (Aula I),
Hauptgebäude Templergraben 55, 52065 Aachen
Eröffnungsvortrag Svenja Schulze, Ministerin für Innovation, Wissenschaft
und Forschung des Landes NRW
Workshops
  • Mathematik (VEMINT@NRW)
  • Mathematik (Online Mathematik Brückenkurs OMB+)
  • Sprach- und Textverständnis
  • Lernstrategien/Lerntechniken
Anmeldung Hier geht es zum Anmeldeformular. Bitte melden Sie sich
bis zum 30. September 2016 an.
Beachten Sie, dass die Teilnehmeranzahl begrenzt ist.
Veranstalter
  • Lehrstuhl für Mathematik A und das Schreibzentrum der RWTH Aachen
  • Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW
  • Ruhr-Universität Bochum
Weitere Informationen Bitte schicken Sie eine , wenn Sie Rückfragen haben.

Bildungsmediale 2016 – Digitaler Wandel – Wege in die Zukunft

01. September 2016 | von Administrator

Am Donnerstag, den 15. September findet in Mainz die Bildungsmediale 2016 statt. Als Sprecher der Initiative Keine Bildung ohne Medien! ist Sven Kommer, Professor für Allgemeine Didaktik mit dem Schwerpunkt Technik- und Medienbildung am Institut für Erziehungswissenschaft der RWTH einer der Mitveranstalter dieser Tagung.

In der der Veranstaltungsankündigung heißt es:

Digitale Bildung ist 2016 zum zentralen schulpolitischen und pädagogischem Thema geworden: Der Nationale IT-Gipfel steht ganz im Zeichen der Bildung und auch die Kultusministerkonferenz will bis Ende des Jahres eine umfassende Strategie für die “Bildung in der digitalen Welt” verabschieden.

Bildungsmediale 2016_Logo_mit-ClaimHöchste Zeit also, darüber zu diskutieren, wie wir unser Bildungssystem fit für die digitale Zukunft machen sollen. Mit der Bildungsmediale 2016 am 15. September in Mainz bieten wir eine Plattform für Diskussion und Austausch über Schulen in der digitalisierten Welt.

Wie können sich Schulen auf den digitalen Wandel einstellen und wie können Lehrkräfte unterstützt werden, digitale Medien sinnvoll und kompetent in den Unterricht einzubinden? Was bedeutet der digitale Wandel für die außerschulische Bildung? Wie müssen IT-Konzepte für Schulen und Kommunen aussehen? Und welche Standards wollen wir in der Medienbildung festlegen?

Diese Fragen wollen wir auf der Bildungsmediale 2016 in Foren und Workshops praxisorientiert diskutieren und gemeinsam Lösungsvorschläge erarbeiten.

Die Veranstaltung richtet sich an Lehrer/innen, Schulleiter/innen und Verantwortliche in Politik und Bildung.

Zur Anmeldung und zum vollständigen Programm finden Sie über diesen Link.

Tagungen: ePrüfungs-Symposium und „Teaching is Touching the Future“ an der RWTH Aachen

23. August 2016 | von C. Wenzel

In einer Kooperation mit e-teaching.org und dem Projekt E-Assessment NRW richtet die RWTH Aachen am 29./30. September 2016 parallel ein ePrüfungs-Symposium (ePS) und die Konferenz „Teaching is Touching the Future“ (TiTtF) aus. An den beiden Vormittagen teilen die beiden Veranstaltungen das Rahmenprogramm.

Neben dem stellvertrendenden Generalsekretär des Stiftverbands für die Deutsche Wissenschaft ist auch u.a. auch Prof. Dr. Jürgen Handke eingeladen, der eine Keynote zu dem Thema „Digitalisierung der Lehre – Konstruktive Disruption statt Evolution“ hält. Die Veranstaltungen stehen unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen Svenja Schulze.

Der Kostenbeitrag beträgt 90 Euro (20 Euro für Studierende) und ist als entsprechnder Nachweis zur Tagung vorzulegen.

Das komplette Programm können Sie hier herunterladen und hier geht es zur Registrierung, die noch bis zum 8. September möglich ist.