Kategorien
Seiten
-

E-Learning FB7

Symposium zu elektronischen Prüfungen

13. Oktober 2014 | von Dirk Nettelnbreker

epsIm Rahmen des Blended-Learning Konzepts unterstützt die RWTH Aachen auch die Einführung von computerbasierten Prüfungen (elektronische Prüfungen, ePrüfungen). ePrüfungen sind auch in der bundesweiten Hochschullandschaft ein relevantes Thema. Daher veranstaltet die RWTH Aachen gemeinsam mit dem studiumdigitale der Goethe Universität Frankfurt, unterstützt vom Stifterverband, am 8. Dezember 2014 das erste bundesweite e-Prüfungs-Symposium “ePS”. Experten und Interessierte aus der Hochschullehre, -verwaltung, -recht und -didaktik treffen sich an diesem Tag im Super C und ZuseLab für einen Austausch und Abgleich. Keynotes werden gehalten von Herrn Dieter Huth (Betreiber der PC-Hall der Universität Duisburg-Essen, seit kurzem Leiter des ZIM an der Bergischen Universität Wuppertal) und Herrn Matthias Holzer (Institut für Didaktik und Ausbildungsforschung in der Medizin, LMU München).

 

Essaywettbewerb “Bildung heute. Bildungsideal einer digitalen Zeit”

09. Oktober 2014 | von Dirk Nettelnbreker

EssaywettbewerbDigitale Medien sind längst im Alltag der Schüler und Studierenden angekommen. Dieser Tatsache müssen sich auch alle Lehrenden sowie das gesamte Bildungssystem stellen. Doch wie muss und kann Bildung im digitalen Zeitalter aussehen? Zu diesem Thema haben der Stifterverband, das Hochschulforum Digitalisierung sowie die Initiative “Was bildet ihr uns ein?” nun einen Essaywettbewerb gestartet.

Bis zum 31.10.2014 können Essays mit einer Länge von bis zu 10.000 Zeichen eingereicht werden. Die Bewertung erfolgt durch eine vom Stifterverband eingesetzte Jury. Der erste Platz erhält ein Preisgeld von 1000€.

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen zum neuen L²P

19. September 2014 | von Dirk Nettelnbreker

i9 cilZum Start des neuen L²P hat das CiL einige häufig gestellte Fragen und Antworten zusammengestellt. Neben Fragen zu Logindaten und Passwörtern werden auch spezielle Fragen für Lernraummanager beantwortet, etwa wie sich Videos einbinden lassen oder wie man Inhalte aus früheren Semestern importiert.

Nutzer des Literaturmoduls müssen mit dem Einsatz des neuen L²P allerdings noch bis zum kommenden Sommersemester warten. Bei Bedarf wird ein Lernraum im alten System angelegt.

Die FAQ-Liste lässt sich hier abrufen und ist auch auf Englisch verfügbar.

Eine kurze Tour durch das neue System gibt es auch als Video.

Anmeldung zum Aachener Didaktiktag geöffnet!

18. September 2014 | von Dirk Nettelnbreker

AachenerDidaktikTag2Ab sofort ist die Anmeldung zum Aachener Didaktiktag geöffnet. Die Veranstaltung unter dem Titel “Neue Medien – neuer Unterricht?” findet am 28. November 2014 statt.

Hier geht es direkt zur Anmeldung.

Zum Blog des Aachener Fachdidaktik-Forums geht es hier lang.

ExAcT: Informationsveranstaltung zu Blended Learning

12. September 2014 | von Dirk Nettelnbreker

logo_exact_72dpi_WEBAm 11. November bietet das Center for Excellence in Academic Teaching (ExAcT) eine Informationsveranstaltung zum Thema Blended Learning und ETS an. Es werden die grundlegenden Konzepte des Blended Learning sowie die konkrete Umsetzung innerhalb einer Lehrveranstaltung erläutert. Darüber hinaus werden die aktuellen Service- und Weiterbildungsangebote der RWTH im Bezug auf Blended Learning erläutert. Die Veranstaltung soll zudem Raum zum kollegialen Austausch von Erfahrungen unter den Lehrenden bieten.

Die Inhalte sind im einzelnen:

  • Einführung Blended Learning
  • Blended Learning Strategie der RWTH Aachen
  • Blended Learning Konzepte
  • Medien und Tools an der RWTH Aachen
  • Best-Practices an der RWTH Aachen
  • Service- und Weiterbildungsangebote der RWTH Aachen

Die Veranstaltung findet von 9-12 Uhr statt, die Teilnahme ist kostenlos.

“Digitale Medien: Das Bildungswesen in Abwehrstellung?” Prof. Kommer im Gespräch

29. August 2014 | von Administrator

Prof. Dr. Sven Kommer vom Institut für Erziehungswissenschaft der RWTH Aachen ist Sprecher der Initiative ”Keine Bildung ohne Medien“. Im Gespräch mit der werkstatt.bpb.de – Digitale Bildung in der Praxis gibt er Auskunft über digitale Medien im Schulunterricht, über den medialen Habitus von Lehrerinnenn und Lehrern, über Ideen und Ansätze, Ungleichheiten durch neue Medien im Schulunterricht zu entschärfen und vieles weitere.

— Medien Bildung (@medienmanifest) 28. August 2014

Das komplette Gespräch steht hier online zum Nachhören bereit.

Schulungsprogramm des CiL für das Wintersemester 2014/2015

25. August 2014 | von Administrator

CiL SchulungsprogrammAuch im kommenden Wintersemester bietet das Center for Innovative Learning Technologies wieder Schulungen rund um das Thema Blended Learning an. Der Schwerpunkt des neuen Schulungsprogramms liegt auf dem überarbeiteten L²P, den Unterschieden zum alten System und den neuen Möglichkeiten. Die folgenden Schulungen werden angeboten:

  • Einführung L²P
  • Die neue L²P-Generation – Übersicht über die neuen Funktionen der Lehr- und Lernplattform
  • Elektronische Selbsttests mit L²P
  • Vorlesungsaufzeichung mit Camtasia/Presenter
  • Online-Meetings mit Adobe Connect

Genauere Informationen finden sich beim CiL und im neuen Flyer.

Die Schulungen sind kostenlos für alle mit Lehre befassten RWTH-Beschäftigten und deren Hilfskräfte. Ansprechpartner für die Anmeldung ist Harald Jakobs.

Die Vorträge vom Talk Lehre 2014 sind jetzt online

31. Juli 2014 | von Dirk Nettelnbreker

Die Videos der Vorträge vom vierten Talk Lehre sind jetzt online verfügbar. Die Vortragenden stellen ihre Erfahrungen und best practices im Bereich Blended Learning vor und informieren über kommende Blended Learning-Projekte an der RWTH. Eine Übersicht über alle Vorträge und Links zu den Videos gibt es hier im Logbuch Lehre.

Neues L²P startet zum Wintersemester 2014/2015

28. Juli 2014 | von Dirk Nettelnbreker

screenshot-dashboard-new-l2pNach dem Re-Design geht die neue Verison der zentralen Lehr- und Lernplattform L²P zum kommenden Wintersemester an den Start. Neu sind unter anderem die Möglichkeit zur Personalisierung der Oberfläche, der App Store und die Optimierung für mobile Endgeräte.

Auch das eTest-Modul wurde aktualisiert. Lehrende können die eTests jetzt selbstständig und ohne vorherige Freischaltung durch das CiL aktivieren.

Neu ist auch die Möglichkeit für Studierende, selbstständig Arbeitsgruppen zu bilden und das L²P für die Kollaboration zu nutzen.

poster-talk-lehreDas neue L²P wurde im Sommersemester 2014 in einer Pilotphase bereits in 20 Veranstaltungen eingesetzt und wird im Wintersemester 14/15 hochschulweit zum Einsatz kommen. Dozierende, die das Literaturmodul verwenden, müssen sich allerdings noch bis zum Sommersemester 2015 gedulden, da die Überarbeitung dieses Moduls noch nicht abgeschlossen ist. Der Zugang zu den ‘alten’ Lernräumen wird dann per Link über das persönliche Dashboard des neuen L²P erfolgen.

Weitere Informationen und Unterstützungsangebote zum neuen L²P finden Sie im Logbuch Lehre und auf der Webseite des CiL.

PS: Die wichtigsten Neuerungen stellte Prof. Schroeder auch auf dem diesjährigen Talk Lehre vor.

 

eLearning in den Erziehungswissenschaften: neue Ausgabe des Hamburger eLearning Magazins

01. Juli 2014 | von Dirk Nettelnbreker

Die aktuelle Ausgabe des Hamburger eLearning Magazins ist jetzt online, dieses Mal mit Beteiligung aus Aachen.

HeLM_12In der zwölften Ausgabe geht es speziell um eLearning in den Erziehungswissenschaften. Dabei stellen auch die Aachener Medienpädagogen ihr ETS-Projekt vor: „Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur praxisorientierten Umsetzung des innovativen Konzepts ‚Lernen durch Gestalten‘“. Dabei wurden Projekttage an Aachener Schulen durchgeführt, bei denen sich die Schüler durch das Erstellen von Medienprodukten wie Videos oder Foto-Stories mit dem Thema Cybermobbing auseinandersetzten. Mehr Informationen zum Projekt finden sich im Logbuch Lehre und im projektbegleitenden Blog.

Zur Einleitung des Themenschwerpunktes geht es im Heft um die besondere Beziehung von eLearning und den Erziehungswissenschaften. Denn eLearning, so die Autoren der Einleitung, stelle nicht nur „eine didaktische Spielart der universitären Lehre dar, sondern ist gleichsam ein inhaltlich zu beforschendes Thema.“

Daniel Halkiew beschreibt in seinem Beitrag “ePortfolios und Blended Learning in den Praxisphasen des Lehramtsstudiums“, wie das konkret aussehen kann. An der WWU Münster schreiben Lehramtsstudierende während der Praxisphase ihres Lehramtstudiums eigene Blogs. Das Ergebnis ist eine durchweg positive Bewertung und das Gefühl, „nicht allein im Praktikum zu sein.“

Auch der Einsatz von Sozialen Medien für das fachliche Netzwerken im Bereich der Erziehungswisschenschaften wird thematisiert. Der Autor Klaus Meschede beschreibt, wie sich Lehrende bei Facebook austauschen.

Die aktuelle Ausgabe des Hamburger eLearning Magazins gibt es im Volltext online.