Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Das Direktfeedback der RWTHApp in der Lehre

08. Januar 2018 | von Administrator

Merry Christmas

21. Dezember 2017 | von C. Wenzel

xmastree
Bis zum 8. Januar sind wir nun in der Weihnachtspause.
Um Ihre E-Mails und Anrufe kümmern wir uns ab dann gerne wieder.

Allen Dozierenden und Studierenden unserer Fakultät wünschen wir ganz herzlich fröhliche Weihnachten
und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

xmastree

ETS-Projekte 2017 sind jetzt online abrufbar

19. Dezember 2017 | von M. Wernerus

Auch dieses Jahr wurden Projekte aus verschiedenen Instituten und Lehrstühlen der RWTH Aachen für die Förderung durch den Exploratory Teaching Space (ETS) ausgewählt. Hier werden die diesjährigen Lehr- und Lernkonzepte inklusive Abstracts aufgelistet.

Unter den insgesamt elf ETS-Projekten 2017 sind auch zwei aus der Philosophischen Fakultät: Das Projekt “Biblisches Griechisch in digitaler und interaktiver Lehre” von Dr. Steffen Jöris und Prof. Dr. Simone Paganini vom Institut für katholische Theologie, Lehr- und Forschungsgebiet Biblische Theologie, und das Projekt “LEVI – Lernvideos zu sozialwissenschaftlichen Arbeitstechniken” von Dipl.-Wirtl. Sebastian Schmitz und Dr. des. Maike Weißpflug vom Lehrstuhl und Institut für Politische Wissenschaft.

Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

13. Dezember 2017 | von Administrator

E-Learning AG der Philosophischen Fakultät

29. November 2017 | von M. Wernerus

Schriftzug-RWTH_kleinAlle interessierten Mitglieder der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen, aber auch Gäste, sind zur anstehenden Sitzung der fakultätseigenen E-Learning AG herzlich eingeladen:

Wir treffen uns am 13.12.2017
von 13 bis max. 14.30 Uhr
in der Pausenhalle des Philosophischen Instituts
(Eilfschornsteinstraße 16)

In unserer Sitzung wird uns Dr. Mischa Hansel vom IPW das Blended-Learning-Konzept “LEVI – Lernvideos zum wissenschaftlichen Arbeiten” vorstellen, das den diesjährigen Lehrpreis der Philosophischen Fakultät erhalten hat.

Ihre Vorschläge und Anregungen für die Tagesordnung sind zudem selbstverständlich wie immer herzlich und gerne auch kurzfristig willkommen.

Falls Sie teilnehmen möchten, tragen Sie sich bitte kurz unter folgendem Link ins Termindoodle ein:

https://terminplaner.dfn.de/foodle.php?id=pqwmxahdqq0ekzph

Geben Sie die Einladung gern auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.

Genius-Loci-Preis: RWTH erhält Auszeichnung für exzellente Lehre

27. November 2017 | von M. Wernerus

pexels-photo-356065Wie bereits hier berichtet, hat die RWTH Aachen University den erstmals vergebenen Genius-Loci-Preis für Lehrexzellenz vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft erhalten.

Die umfassende institutionelle Lehrstrategie an der RWTH Aachen University und deren beispielhafte Umsetzung bei der Gestaltung der Curricula oder der Qualifizierung der Lehrenden hat die Jury überzeugt.

Professor Aloys Krieg, Prorektor für Lehre an der RWTH Aachen University, freut sich über die Entscheidung der Jury und blickt bereits in die Zukunft:

In der nächsten Zeit werden wir sicher den Fokus auf Internationalisierung und Unterrichtsmethodik legen. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Digitalisierung, die alle Bereiche von Studium und Lehre durchdringt.

Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro ist zweckgebunden und für die Einladung eines Visiting Scholar of Teaching and Learning in Higher Education einzusetzen, sprich für eine Gastprofessorin bzw. einen Gastprofessor.

Philosophische Fakultät lädt zum Master- und Lehramtsmastertag ein

08. November 2017 | von M. Wernerus

Master- und Lehramtsmastertag 2Wer sich für ein geistes- und sozialwissenschaftliches Masterstudium an der RWTH Aachen University interessiert, stellt sich viele Fragen:

  • Warum sollte man Geistes- und Sozialwissenschaften an einer technischen Hochschule studieren?
  • Welche Profile haben die Studiengänge?
  • Welche Karriereperspektiven bieten sich?

Der Master- und Lehramtsmastertag am Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14:30 bis 18:30 Uhr, gibt Antworten auf diese Fragen.

In Vorträgen werden die Studiengänge und deren Profile vorgestellt, um einen Überblick über das Masterangebot der Geistes- und Sozialwissenschaften an der RWTH zu geben.

Aber auch Themen wie Bewerbung, Finanzierung, Stipendien und Promotion werden besprochen.

Studierende berichten über ihre Studienerfahrungen und Absolventinnen und Absolventen zeigen ihren Karriereweg auf.

Informationsstände im Foyer bieten zudem die Möglichkeit der persönlichen Beratung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


DIE WICHTIGSTEN INFORMATIONEN IM ÜBERBLICK:

WANN? Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14:30 bis 18:30 Uhr

WO? SuperC, Generali-Saal und Ford-Saal (6. Etage) und Räume 5.31/5.32 (5. Etage), Templergraben 57

ZIELGRUPPE? Bachelorstudierende der RWTH Aachen und anderer Universitäten sowie alle Interessierte

Weiterlesen »

§52a Urheberrechtsgesetz und digitaler Semesterapparat in L²P

26. Oktober 2017 | von Harald Jakobs

Piktogramm_ParagraphDer Bundesgerichtshof hat im November 2013 entschieden, dass Hochschulen, deren Lehrende ihren Studierenden urheberrechtlich geschützte Sprachwerke auf Basis des sogenannten Wissenschaftsparagraphen §52a Urheberrechtsgesetz (UrhG) öffentlich zugänglich machen, diese Verwendungen einzeln erfassen, an die Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) melden und mit dieser einzeln abrechnen müssen. Die Umsetzung dieses Modells führte Ende 2016 zu Streit zwischen Politik, Hochschulen und VG Wort und einer vorläufigen Verlängerung der bis dahin geltenden Pauschalabrechnung. In einem Informationsschreiben an die wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat die RWTH zum bevorstehenden Semesterstart über den aktuellen Stand informiert: Information zur Einigung über Pauschalabrechnung betreffend Nutzungen auf Basis von § 52a UrhG

Zudem wurden mehrere Merkblätter zum Urheberrecht vorbereitet. Sie bieten den Lehrenden einen Leitfaden zur urheberrechtskonformen Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien und zur Zugänglichmachung von Sprachwerken auf Basis von §52a UrhG.

Diese Merkblätter finden Sie in den Anleitungen zu L²P unter der Rubrik „Rechtliches“ sowie in den relevanten L²P-Modulen hinter der Schaltfläche „Urheberrecht“.

Neues Feature für digitalen Semesterapparat in L²P

RWTH-Lehrende, die den Studierenden einer Lehrveranstaltung geschützte Sprachwerke urheberrechtskonform zugänglich machen wollen, können dazu den digitalen Semesterapparat im L²P-Modul „Literatur“ nutzen. Dieses Modul bietet Ihnen den kostenlosen Service, die Universitätsbibliothek mit der urheberrechtlichen Prüfung und Digitalisierung der benötigten fremden Werke zu beauftragen.

Die Universitätsbibliothek der RWTH hat eine Erweiterung des Literatur-Moduls programmiert, die Dozierenden das Hinzufügen von Literatur zum digitalen Semesterapparat in L²P erleichtert. Wenn Sie im Katalog der Universitätsbibliothek nach Literatur suchen, wird Ihnen ab sofort bei jedem Suchtreffer die Option „An L2P-Raum senden“ angeboten (s. Abb.).

digitaler-semesterapparat-ub_1

Suchtreffer im UB-Katalog mit Option zur Übernahme nach L²P

Bei Klick auf die Option werden Sie weitergeleitet zum RWTH-SelfService. Melden Sie sich dort bitte mit Ihrer TIM-ID und dem dazugehörigen Passwort an. Anschließend können Sie den zu übernehmenden Eintrag editieren und müssen auswählen, um welchen Inhaltstyp es sich handelt und in welchen Lernraum der Eintrag übernommen werden soll. In diesem Lernraum müssen Sie Manager-Rechte besitzen und das Modul „Literatur“ muss aktiviert sein. Mit Klick auf „Absenden“ wird der Eintrag nach L²P übernommen.

Hochschulforum Digitalisierung – Wie kann ich mich einbringen?

16. Oktober 2017 | von M. Wernerus

Business Colleagues Together Teamwork Working OfficeEs gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich ins Hochschulforum Digitalisierung einzubringen.

Deswegen veröffentlicht das HFD hier aktuelle Ausschreibungen, Call for Experts und weitere Möglichkeiten, sich zu engagieren.

Darunter ist auch die HFD Winter School: Hochschullehre im digitalen Zeitalter gestalten, die vom 4. bis zum 6. Dezember 2017 stattfindet. Bewerbungen sind noch bis zum 31. Oktober möglich.

ExAcT lädt zu Lunch Lehre ein

28. September 2017 | von M. Wernerus

lunch_lehre_grafik_finalDas Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) lädt zum nächsten Lunch Lehre ein:

Liebe Lehrende und Lehrinteressierte der RWTH,

bald ist es wieder soweit. Unser Lunch Lehre findet am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 von 12.00 – 14.00 Uhr im SuperC der RWTH Aachen statt. Dort begrüßen wir als Referenten Dipl.-Ing. Jan Dirk van der Woerd vom Lehrstuhl und Institut für Massivbau der RWTH Aachen.

Er wird mit uns über die interaktive Lernplattform „ArchitekTouren“ sprechen, ein Projekt, das im Rahmen von ETS gefördert wurde. Durch ArchitekTouren, das in Zusammenarbeit von Bauingenieuren des Lehrstuhls für Massivbau und Architekten der Juniorprofessur für Werkzeugkulturen entstand, können Bauwerke aus der Euregio analysiert und dargestellt werden.

Wenn Sie also Interesse haben, sich mit Kollegen und Kolleginnen über die neuesten Lehr- und Lernformen sowie didaktischen Konzepte auszutauschen aber nicht die Zeit dafür finden, dann kommen sie zu unserem Lunch Lehre am Mittwoch, den 18.10.2017 von 12.00 – 14.00 Uhr im SuperC RWTH Aachen (6. Etage Ford Saal, Templergraben 57, 52062 Aachen).

Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch und einen spannenden Beitrag.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung finden Sie unter:

http://www.exact.rwth-aachen.de/lunchlehre