Kategorien
Seiten
-

E-Learning FB7

Linguistik in 60 Sekunden

16. April 2014 | von

Linguistik in 60 SekundenInsbesondere in den ersten sprachwissenschaftlichen Vorlesungen beschäftigen die Studierenden viele Fragen. Wie transkribiert man richtig? Was ist eine Varietät? Und was versteht die Diskurslinguistik unter einem Korpus? Diese und andere Fragen werden in „Linguistik in 60 Sekunden“ beantwortet. Hierbei handelt es sich um eine Art videogestützte FAQ, in der in 60-sekündigen Screencasts spezifische Anliegen von Studierenden geklärt werden. In einem Interview mit dem Lehre-Blog der Uni Kiel erläutern die Beteiligten ihr Konzept.

„Linguistik in 60 Sekunden“ ist ein Projekt des Germanistischen Seminars an der CAU zu Kiel und stellt eine OER dar. Die Screencasts werden auf dem öffentlichen YouTube-Kanal des Projekts zur Verfügung gestellt. Bisher gibt es sieben Einheiten zu folgenden Themen:

  1. Notationen
  2. Sprachstufen des Deutschen
  3. Kardiologie
  4. Systematisches Bibliographieren
  5. Varietät
  6. Korpusbegriffe: Diskurslinguistik
  7. Kommunikative (Handlungs-)Absichten

Neben dem YouTube-Kanal gehören zur „Linguistik in 60 Sekunden“ auch eigene Auftritte bei Google+ und Facebook. Hier werden aktuelle Informationen sowie nützliche Infographiken zum Projekt veröffentlicht. Alle Neugierigen können sich den ersten Screencast direkt hier anschauen:

Neue L²P-App für Android

07. April 2014 | von

Screenshot L2P AppEs gibt Neuigkeiten für alle Nutzerinnen und Nutzer von Android-Geräten: Seit Anfang März 2014 ist eine neue L²P-App bei Google Play verfügbar. Hierbei handelt es sich nicht um eine offizielle App des CiL, sondern um eine von Manuel Schröer im Rahmen des Projektpraktikums Mobile Learning App-Entwicklung mit Android des Lehr- und Forschungsbiets Informatik 9 der RWTH Aachen entwickelte Anwendung. Aus diesem Grund wird es voraussichtlich – anders als bei der offiziellen RWTH-App – keine iOS-Version geben.

Die neue L²P-App umfasst eine Reihe von Funktionen. So etwa die Übersicht über alle L²P-Lernräume, den Download und Upload von Datein, Diskussionen im Forum sowie die Erstellung von Wikis. Kurzum: Ausprobieren lohnt sich!

 

Veranstaltungshinweis: „Hilflose Helfer? – Was Lehrer gegen Mobbing tun können“

01. April 2014 | von

CybermobbingAm 15. April 2014 wird Sylvia Hamacher über „Hilflose Helfer? – Was Lehrer gegen Mobbing tun können“ referieren. Der Vortrag findet im Rahmen des ETS-Projekts „Lehrer in der digitalen Welt. Einsatz von Tablet-PCs zur praxisorientierten Umsetzung des innovativen Konzepts ‚Lernen durch Gestalten‘ mit dem Schwerpunkt Cybermobbing“ des LFG Allgemeine Didaktik mit dem Schwerpunkt Technik- und Medienbildung des Instituts für Erziehungswissenschaft der RWTH Aachen statt.

Sylvia Hamacher war selbst jahrelang Zielscheibe für Beleidigungen und Beschimpfungen. Durch die Hilfe ihrer Eltern und Psychologen ist sie heute in der Lage, über das Geschehene zu sprechen und möchte durch Vorträge und Bücher aufklären und sensibilisieren. In ihrem Vortrag wird sie auch erörtern, was Lehrkräfte gegen Cybermobbing unternehmen können.

Die Veranstaltung findet am 15. April 2014 um 18 Uhr im FoE (Hörsaal des Instituts für Erziehungswissenschaft) statt.

Re-Design des L²P: Start der Pilotphase im SoSe 2014

28. März 2014 | von
Kurs-Dashboard Pilotphase 2014

Kursdashboard für die Pilotphase

Das vergangene Jahr stand für das CiL-Team ganz im Zeichen des Re-Designs der Lehr- und Lernplattform L²P. Das neue L²P verfolgt einen studierendenzentrierten Ansatz, der die Bedürfnisse und die Lernerfahrungen der Studierenden fokussiert. Dabei stehen die Personalisierbarkeit, die mobile Nutzbarkeit, Anregungen zur Reflexion des eigenen Lernens, Kollaborationen mit anderen Studierenden sowie die Erweiterbarkeit der Plattform im Vordergrund.

Nach der Implementierung eines lauffähigen Prototyps wurde im Herbst und Winter 2013 eine Reihe von Nutzertests durchgeführt. Das Feedback war überwiegend positiv. Im kommenden Sommersemester startet nun die Pilotphase: Zehn Dozierende testen in je einer Lehrveranstaltung das neu gestaltete Portal. Das CiL-Team richtet derzeit die Lernräume für diese Veranstaltungen ein und organisiert Workshops, in denen sich die Pilotnutzerinnen und Pilotnutzer mit dem System vertraut machen können.

Falls Sie mehr über das Projekt neues L²P erfahren möchten, finden Sie im Logbuch Lehre einen aktuellen Bericht mit detaillierten Informationen zu den Ergebnissen der Nutzertests und den nächsten Entwicklungsschritten.

xMOOC SOOPAL startet am 26. März 2014

24. März 2014 | von

SOOPAL_BannerSOOPAL (Sächsischer Open Online Course in OPAL) ist ein Weiterbildungsangebot, das sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Hochschulen sowie Studierende richtet, die sich mit strategischen Entscheidungen in E-Learning-Projekten auseinandersetzen wollen. Der Kurs wird zu Beginn des Sommersemesters 2014 angeboten und erstreckt sich über acht Wochen. Die Auftaktveranstaltung findet am 26.03.2014 online statt.

Der erste sächsische Online-Kurs orientiert sich im Aufbau am xMOOC-Format und besteht aus Lernmodulen, Webinaren, Handreichungen, Checklisten sowie Videos. Der Umfang des Kurses beträgt 30 Arbeitseinheiten (durchschnittlich also 3,5 Stunden pro Woche) und findet ausschließlich virtuell statt. Durchgeführt wird SOOPAL auf der Lernplattform OPAL.

Die Einschreibung im SOOPAL-Kurs auf der Lernplattform OPAL ist ab sofort möglich. Die Teilnahme ist für alle Interessenten kostenlos und unkompliziert möglich. Weitere Hinweise zum Kurs und zur Nutzung der Plattform OPAL finden Sie auf dem SOOPAL-Blog sowie im SOOPAL-Kurs in OPAL. Für Rückfragen stehen Ihnen Anja Lorenz (TU Chemnitz) und Maria Müller (TU Dresden) gern zur Verfügung.

Studentische Hilfskraft gesucht – Ausschreibung verlängert

21. März 2014 | von

bibliothekAusschreibung verlängert bis zum 15. April 2014!

Die Koordinationsstelle E-Learning an der Philosophischen Fakultät sucht zum 01. April 2014 oder später eine studentische Hilfskraft für bis zu 8 Wochenstunden.

Als Hiwi an der Koordinationsstelle E-Learning unterstützen Sie das organisatorische Alltagsgeschäft und bereiten z.B. die Sitzungen der E-Learning AG vor und nach. Sie kümmern sich um die technische Pflege und Weiterentwicklung des E-Learning-Blogs, recherchieren und schreiben aber auch Beiträge für die Seite. Darüber hinaus bringen Sie eigene Ideen mit ein, wie Lehre und Lernen mit neuen Medien weiter unterstützt werden können.

Interessenten sollten über sehr gute kommunikative Fähigkeiten verfügen und idealerweise Kommunikationswissenschaft, Technik-Kommunikation oder Informatik studieren.

Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier als PDF.

Weitere Informationen über die Koordinationsstelle E-Learning finden Sie hier auf unserem Blog. Bewerbungen richten Sie bitte an elearning[at]fb7.rwth-aachen.de.

App fontes: neue App für Historiker

14. März 2014 | von

Beschäftigen Sie sich – z.B. im Rahmen Ihres Studiums – mit historischen Schriftquellen? Dann könnten Sie von der web-basierten Applikation App fontes profitieren. Die mobile Version des Ad fontes-Lernangebots der Universität Zürich umfasst eine Auswahl an wissenschaftlichen Hilfsmitteln und Übungen für den Umgang mit historischen Schriftquellen – sowohl in lateinischer als auch deutscher Sprache.

Derzeit werden vier Hilfsmittel bereitgestellt, die im Umgang mit Archivalien zum Einsatz kommen:

  • Auflösen von Datierungen
  • Auflösen von Abkürzungen
  • Auflösen lateinischer Ortsnamen
  • Musteralphabete zu verschiedenen Schrifttypen

Die Übungen beinhalten folgende Trainingseinheiten:

  • Auflösen von Abkürzungen und einzelner Wörter
  • Typologische und chronologische Einordnung alter Schriften

Weitere Informationen und Hinweise zur Installation der App finden Sie auf der Website des Projekts.

Hiwi gesucht:

04. März 2014 | von

Studentische Hilfskraft an der Koordinationsstelle E-Learning der Philosophischen Fakultät

eBook_Laptop_kleinDie Koordinationsstelle E-Learning an der Philosophischen Fakultät sucht zum 01.04.2014 oder später eine studentische Hilfskraft für bis zu 8 Wochenstunden.

Hauptaufgabe ist die Unterstützung der E-Learning-Koordination im organisatorischen Alltagsgeschäft sowie weitere Aufgaben wie z.B. die technische Pflege und Weiterentwicklung dieses E-Learning-Blogs, aber auch das Recherchieren und Verfassen eigener Beiträge.

Interessenten sollten idealerweise Kommunikationswissenschaft, Technik-Kommunikation oder Informatik studieren.

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier als pdf.

Bewerbungen richten Sie bitte an elearning[at]fb7.rwth-aachen.de.

Weitere Informationen über die Koordinationsstelle E-Learning finden Sie hier auf unserem Blog.

Neues CiL-Schulungsprogramm

24. Februar 2014 | von

CiL 2014Das neue CiL-Schulungsprogramm für das Sommersemester 2014 ist online! Auch im kommenden Semester bietet das CiL wieder diverse Kurse an, um Sie bei der Entwicklung und Durchführung von didaktisch hochwertigen Lehrveranstaltungen zu unterstützen. Die Schulungen werden zu folgenden Themenkomplexen angeboten:

  • Einführung L²P
  • Elektronische Selbsttests mit L²P (CDS)
  • Vorlesungsaufzeichnung mit Camtasia/Presenter
  • Online-Meetings mit Adobe Connect

Die Schulungen sind wie immer kostenlos und können von allen Dozierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der RWTH besucht werden. Weitere Informationen zu den Terminen und zur Anmeldung können Sie den Veranstaltungshinweisen des CiL und dem Flyer des Schulungsprogramms entnehmen.

 

L²P-Lernräume für Sommersemester freigeschaltet

17. Februar 2014 | von

Wie das CiL soeben mitteilte, sind die L²P-Lernräume für das Sommersemester 2014 ab sofort freigeschaltet.