Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Kategorie: ‘Allgemein’

NRW-Ausschreibung: Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

28. Juni 2016 | von Administrator

NRWFellowshipsDas Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stifterverband haben bis zu 40 Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre ausgeschrieben, die jeweils mit bis zu 50.000 Euro dotiert sind.

Die Ausschreibung richtet sich an Lehrende aller Disziplinen (ausgenommen Doktorandinn und Doktoranden ohne Lehrverpflichtung und Lehrbeauftragte). Weitere Details zur Antragseinreichung finden Sie in den unten verlinkten Dokumenten sowie auf der Webseiten des Stifterverbandes an dieser und dieser Stelle.

Da die Anträge nur über die Hochschulleitung eingereicht werden können, beachten Sie bitte: Wenn Sie planen, einen Antrag einzureichen, teilen Sie es bitte dem ETS-Team formlos per E-Mail bis zum 15. Juli 2016 mit.
Ihren Antrag schicken Sie dann bitte bis zum 22. August 2016, 10 Uhr, digital und postalisch an das ETS-Team:

Vera Eckers und Susanne Römmer
ets@ers.rwth-aachen.de
UMIC Gebäude, Mies-van-der-Rohe-Str. 15, Raum 027

Das ETS-Team führt eine formale Prüfung der Anträge durch und kümmert sich um die Unterschrift der Hochschulleitung sowie um die fristgerechte Zustellung der Anträge an den Stifterverband.

Dagstuhl-Erklärung: Bildung in der digitalen vernetzten Welt

01. Juni 2016 | von Administrator

Beim Seminar „Informatik@Schule 2016“ der Gesellschaft für Informatik haben Experten aus den Bereichen Informatik und Didaktik über die Zukunft digitaler Bildung diskutiert.

Dagstuhl-ErklärungAls Ergebnis der Tagung wurde die Dagstuhl-Erklärung zur „Bildung in der digitalen vernetzten Welt“ verfasst. Die Bildungsexperten, unter denen sich auch Prof. Sven Kommer vom Institut für Erziehungswissenschaft befand, sehen die Informatik, Medienpädagogik und Wirtschaft in der Pflicht, weitere Bildungsangebote in Schulen zu bereitzustellen. Dabei ist es notwendig, alle Aspekte und Erscheinungsformen der digitalen, vernetzten Welt zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck wurde das Dagstuhl-Dreieck entwickelt.

Die vollständige Dagstuhl-Erklärung ist online verfügbar. Weitere Informationen zum Dagstuhl-Dreieck erklärt Prof. Ira Diethelm, Organisatorin des Seminars, in einem kurzen Video:

 

 

Curriculum 4.0

24. Mai 2016 | von Administrator

DruckWie müssen sich Studiengänge ändern, um der zunehmenden Digitalisierung unseres Lebens gerecht zu werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Förderprogramm Curriculum 4.0 der Carl-Zeiss-Stiftung und des Stifterverbandes.

Es werden Projekte gefördert, die einen Studiengang weiterentwickeln, um neue Studieninhalte und Lernformen aufzugreifen, die der Veränderung der Umwelt durch die Digitalisierung Rechnung tragen.

Für einzelne Projekte können bis zu 60.000 € beantragt werden. Eine Antragsstellung zur Fortführung bestehender Projekte ist explizit möglich. Die Anträge müssen von den Hochschulleitungen vorgelegt werden.

Das Förderprogramm ist auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt und wird ab Oktober 2016 umgesetzt. Anträge können noch bis zum 15.Juli 2016 eingereicht werden. Eine detaillierte Ausschreibung sowie alle weiteren Informationen zur Teilnahme finden sich auf der Webseite des Stifterverbands.

Medien für die Lehre sucht Game Designer

09. Mai 2016 | von Administrator

Das Angebot der RWTH-Serviceeinheit Medien für die Lehre umfasst neben der Produktion von Lehrvideos und der Umsetzung von elektronischen Prüfungen auch spezialisierte Webanwendungen für die Lehre.

Für die Vorlesung „Einführung in die BWL“ wurde beispielsweise das webbasierte Planspiel „transAction“ umgesetzt. Begleitend zur Vorlesung können die Studierenden das gelernte Wissen in einer spielerischen Art und Weise anwenden.

Zur Verstärkung des Teams sucht das MfL jetzt eine studentische Hilfskraft mit Erfahrung im Bereich der Webentwicklung (PHP, JavaScript, SQL). Die Stellenausschreibung ist in der Jobbörse der RWTH zu finden.

Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre

02. Mai 2016 | von Administrator

svDer Stifterverband hat erneut Fellowships für innovative Hochschullehre ausgeschrieben. Mit insgesamt 250.000€ sollen Anreize für die Entwicklung neuartiger Lehrformate, die Neugestaltung von Studienanbschnitten und den Austausch über Hochschullehre geschaffen werden.

Die Fellowships werden in drei Kategorien vergeben:

  • Junior-Fellowships für Doktoranden, Post-Docs und wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Senior-Fellowships für Juniorprofessoren, habilitierte Mitarbeiter und Professoren
  • Tandem-Fellowships für Lehrende, die mit einem Hochschuldidaktiker, Lehr-/Lernforscher oder mit einem Lehrenden aus einem anderen Studienfach oder von einer anderen Hochschule kooperieren

Es können alle Lehrenden aller Disziplinen Bewerbungen einreichen. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2016. Eine Detaillierte Ausschreibung sowie alle weiteren Angaben zur Bewerbung finden sie auf der Webseite des Stifterverbandes.

Update der RWTH App

13. April 2016 | von Administrator
devices

Foto: IT Center

Die neue Funktion der datenschutzgerechten Anzeige von Prüfungsergebnissen im L²P ist jetzt auch in der RWTH App verfügbar. Vor kurzem wurde das Update, das auch weitere Verbesserungen in der Benutzung des L²P beinhaltet, an die App Stores ausgeliefert.

Das IT Center ist weiterhin für Verbesserungsvorschläge dankbar. Wer neue Versionen der App bereits früher testen möchte, kann sich übrigens beim Servicedesk als Betatester anmelden.

Die App ist kostenlos für Android, iOS und Windows Phone verfügbar.

rwthapp

ETS-Ausschreibung 2016

30. März 2016 | von Administrator

bletsDie mittlerweile siebte Runde des Exploratory Teaching Space ist jetzt eröffnet. Mit insgesamt bis zu 240.000€ werden Projekte gefördert, die innovative Lehrkonzepte umsetzen, eigenständiges studentisches Lernen fördern und Synergien zwischen mehreren Fachbereichen schaffen und nutzen. Die Zielgruppe soll dabei möglichst groß sein, so dass viele Studierende von den Ergebnissen der Projekte profitieren können.

Insbesondere für die Umsetzung neuer Blended-Learning-Formate stellt der ETS damit eine interessante Möglichkeit zur initialen Finanzierung dar.

Eine Übersicht der geförderten Projekte aus dem letzen Jahr ist online verfügbar.

Projektanträge können noch bis zum 10. Mai 2016 über ein Online-Tool eingereicht werden. Die genaue Ausschreibung findet sich hier, alle weiteren Informationen zum Teilnahmeverfahren sind hier zu finden.

ICM-Werkstatt der FU Berlin mit Beteiligung aus Aachen

29. März 2016 | von Administrator

icmwerkstattDie FU Berlin veranstaltet unter dem Titel „ICM-Werkstatt“ regelmäßige Vorträge und Online-Diskussionen zum Thema Inverted Classroom. An jedem zweiten Montag im Monat stehen wechselnde Referenten Rede und Antwort.

Am Montag den 11. April stellt Prof. Piller von der RWTH seine Erfahrungen bei der Konzeption der Vorlesung „Einführung in die BWL“ nach dem Inverted Classroom Modell vor.

Die ICM-Werkstatt findet durch einen Adobe Connect Raum statt, der Link sowie das weitere Programm finden sich auf der Webseite.

 

Update: Eine Videoaufzeichnung der Veranstaltung ist jetzt auf der Webseite der FU Berlin verfügbar.

BMBF-Ausschreibung zu digitaler Hochschullehre

24. März 2016 | von Administrator

756px-BMBF_Logo.svgDas Bundesministerium für Bildung und Forschung möchte ein neues Forschungsfeld unter dem Titel “Digitale Hochschullehre” etablieren. Zu diesem Zweck werden Fördergelder in Höhe von zehn Millionen Euro ausgeschrieben. Die geförderten Projekte sollen die “Wirkung und Wirksamkeit digitaler Medien in der Hochschullehre” erforschen und vorzugsweise empirisch ausgerichtet sein.

Projektskizzen können bis zum 18. April 2016 eingereicht werden. Alle weiteren informationen finden sich in der detaillierten Ausschreibung.

Online-Podium zu digitalen Lernszenarien

10. März 2016 | von Administrator

eteaching org logoAm 14. März 2016 veranstaltet e-teaching.org in Kooperation mit dem Hochschulforum Digitalisierung ein Online-Podium zum Thema “Digitale Lernszenarien” an deutschen Hochschulen.

Zu Gast ist auch Prof. Heribert Nacken, Rektoratsbeauftragter für Blended Learning an der RWTH.

Als weitere Gäste nehmen Prof. Peter Baumgartner von der Donau-Universität Krems und Dr. Klaus Wannemacher vom HIS-Institut für Hochschulentwicklung e.V. teil.

Ausgehend von den Ergebnissen der Bestandsaufnahme zu digitalen Lernszenarien des Hochschulforums Digitalisierung (wir berichteten), werden die Teilnehmer diskutieren, welche Impulse daraus für die Gestaltung der Lehre an deutschen Hochschulen gezogen werden können.

Der Veranstaltungsraum ist am 14.März ab 13:45 geöffnet und kann über diesen Link erreicht werden.

Update: Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist jetzt online verfügbar.