Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Kategorie: ‘Allgemein’

Innovationen in der digitalen Hochschullehre: Fellowship für Prof. Paganini

20. Dezember 2016 | von Administrator
https://www.stifterverband.org/sites/default/files/styles/490x276_c70/public/paganini_simone.jpg?itok=l4CGMJWW

Professor Simone Paganini / Foto: Peter Winandy / RWTH

Im Rahmen einer gemeinsamen Programmlinie riefen das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stifterverband Hochschullehrende in NRW im Sommer dazu auf, ihre Innovationskonzepte für die digitale Hochschullehre einzureichen und sich damit um eines von rund 40 Fellowships, die jeweils mit bis zu 50.000 Euro dotiert sind, zu bewerben.

Nun sind 46 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von insgesamt 20 Hochschulen des Landes ausgezeichnet worden. Darunter befinden sich ganze 14 RWTH-Lehrende. Besonders freut uns die Auszeichnung für Prof. Simone Paganini (Lehr- und Forschungsgebiet Biblische Theologie), der sich in seinem Vorhaben der Gamification in der Geisteswissenschaft widmen wird. Auf den Seiten des Sifterverbands heißt es zum Projekt:

Bei dem Projekt handelt es sich um die inhaltliche und technische Entwicklung eines Serious Games, das man sowohl für die Vermittlung von Inhalten als auch für deren Überprüfung einsetzen kann. Das Spiel verbindet eine graphische Darstellung mit Abenteuer-Elementen, die die Spieler in unterschiedliche Zeiten der griechisch- bzw. römisch-jüdischen Antiken versetzen. Das Leben in einer Provinz des römischen Reiches im ersten Jahrhundert n. Chr. bildet den Hintergrund für eine spannende Geschichte, in der die Spieler in unterschiedliche Rollen schlüpfen (Priester am Jerusalemer Tempel, zelotische Widerstandskämpfer, Steuereintreiber usw.) und verschiedene Aufgaben lösen müssen. Um diese zu lösen, muss man Inhalte aus der Vorlesung beherrschen, oder die Hilfsfunktion in Form von kurzen Lernvideos bzw. verlinkten Texten in Anspruch nehmen.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen gutes Gelingen.

Auch den den weiteren erfolgreichen RWTH-Antragstellern gratulieren wir und wünschen viel Erfolg:
Dr. Okay Altay, apl. Professor Martin Baumann, Dr. Tim Clarner, Markus Dammers, AK Rätin Hannah Groninger, Dr. Stefan Hegemann, Dr. Sebastian Kuhlen, Bastian Küppers, Dr. Stefan Lankes, Anne Lausberg, Professor Bernd Markert, Professor Simone Paganini, Professorin Anja Richert und Professorin Karen Veroy-Grepl.

Zur den Pressemitteilungen des Stifterverbands und der RWTH geht es hier und hier und eine Übersicht über alle Ausgezeichneten und deren digitale Lehrkonzepte findet sich hier.

Die Ausschreibungen der Fellowships werden im übrigen in den kommenden Jahren fortgesetzt, so der Stifterverband:

Insgesamt fünf Jahre lang werden im Förderprogramm Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre jährlich rund 40 Förderungen vergeben. Antragsberechtigt sind Lehrende, die an Hochschulen in staatlicher Trägerschaft oder an staatlich refinanzierten Hochschulen des Landes tätig sind. Für die Fellowships stellt das NRW-Wissenschaftsministerium bis zum Jahr 2021 bis zu zehn Millionen Euro bereit.

Neue Features in der RWTHApp: Verbessertes Direktfeedback

29. Juli 2016 | von Administrator

rwthappSchon seit zwei Jahren verfügt die RWTH App über die Direktfeedback-Funktion. Dieses Feature wurde jetzt grundlegend überarbeitet. Es gibt eine neue Ansicht für Dozierende, zudem ist eine Web-Version für Studierende in Arbeit. Fragen aus Moodle bzw. Quizz2Go können jetzt einfach eingebunden werden.

Weitere Infos zu den Neuerungen beschreibt Marius Politze vom IT Center im Logbuch Lehre.

 

Studentische Hilfskraft gesucht!

18. Juli 2016 | von Administrator

Unbenannt

Unsere Koordinationsstelle sucht zum 01.08.2016 oder später eine studentische Hilfskraft für bis zu 8 Wochenstunden.

Ihr Profil:

  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • sehr gute Deutschkenntnisse und gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • hohe Affinität zu Neuen Medien
  • Basiskenntnisse Informatik, wünschenswert auch Kenntnisse in wordpress und php
  • idealerweise studieren Sie Informatik, Technik-Kommunikation oder Kommunikationswissenschaft.
  • Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein, Teamfähigkeit, Flexibilität und Eigeninitiative

Ihre Aufgaben:

Sie unterstützen die Blended-Learning-Koordination im organisatorischen Alltagsgeschäft und bereiten z.B. die Sitzungen der E-Learning AG vor und nach. Sie kümmern sich um die technische Pflege dieses Blogs, recherchieren und schreiben aber auch Beiträge für die Seite. Sie denken mit und bringen eigene Ideen mit ein, wie die Lehrenden und Studierenden beim Lehren und Lernen mit neuen Medien unterstützt werden können.

Interessenten sollten idealerweise Kommunikationswissenschaft, Technik-Kommunikation oder Informatik studieren.

Die komplette Ausschreibung finden Sie hier als pdf und hier in der RWTH-Stellenbörse.

Bewerbungen und/oder Nachfragen richten Sie bitte an

Philosophische Fakultät der RWTH Aachen
Dr. phil. Christoph Wenzel
Kármánstraße 17/19
52062 Aachen
christoph.wenzel[at]fb7.rwth-aachen.de.

Synergie – Das neue Fachmagazin für Digitalisierung in der Lehre

18. Juli 2016 | von Administrator

synergieDie erste Ausgabe des neuen Fachmagazins „Synergie – Digitalisierung in der Lehre“ ist im vergangenen Monat erschienen. Es löst damit das „Hamburger E-Learning  Magazin“ ab, über das wir schon häufiger berichtet haben.

Mit der Umbenennung geht eine neue inhaltliche Ausrichtung sowie ein neues Design einher:

“ein neues inhaltliches Konzept, ein überarbeitetes Design und die stärkere Integration von Social Media sowie Interaktion mit dem interessierten Fachpublikum kennzeichnen das neue Magazin.”

Eine Übersicht der Beiträge der ersten Ausgabe findet sich online.

Begleitend zum Magazin gibt es ein neues Blog, in dem die behandelten Themen vorgestellt werden.

AIX – Future Teaching and Learning

06. Juli 2016 | von Administrator

Im vergangenen Jahr war die RWTH mit ihrem Antrag „AIX future teaching & learning“ beim Strategiewettbewerb des Stifterverbands erfolgreich. In dem geförderten Projekt wird analysiert, welche Maßnahmen zur Digitalisierung den besten Mehrwert bieten. In diesem Rahmen folgt hier ein Aufruf an alle Lehrenden der RWTH:

Sehr geehrte Lehrende an der RWTH Aachen,

helfen Sie uns bei der Verbesserung des eLearning-Angebotes der RWTH Aachen und tragen Sie zu der Verbesserung Ihrer zukünftigen Bedingungen in der Lehre bei! In einem vom Stifterverband geförderten Projekt („AIX Future Teaching and Learning“) haben wir aus einer Innovationsstudie zum eLearning verschiedene Bedürfnisse bezüglich des universitären Lehrens im “Digitalen Zeitalter” identifiziert. Bitte nehmen Sie sich ca. 10 bis 15 Minuten Zeit und bewerten Sie die Relevanz der identifizierten Bedürfnisse in der folgenden freiwilligen Umfrage: http://unipark.de/uc/RWTH-TIM_eLearning_WiMi. Wir versichern Ihnen, dass Ihre Angaben streng vertraulich behandelt sowie vollständig anonym ausgewertet werden. Wir bedanken uns vorab herzlich für Ihre Teilnahme.

Mit freundlichen Grüßen,

Prof. Frank Piller und Sebastian Brenk

PS: Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich an Herrn Sebastian Brenk als zuständigen Projektleiter (brenk[at]time.rwth-aachen.de).

NRW-Ausschreibung: Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre

28. Juni 2016 | von Administrator

NRWFellowshipsDas Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stifterverband haben bis zu 40 Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre ausgeschrieben, die jeweils mit bis zu 50.000 Euro dotiert sind.

Die Ausschreibung richtet sich an Lehrende aller Disziplinen (ausgenommen Doktorandinn und Doktoranden ohne Lehrverpflichtung und Lehrbeauftragte). Weitere Details zur Antragseinreichung finden Sie in den unten verlinkten Dokumenten sowie auf der Webseiten des Stifterverbandes an dieser und dieser Stelle.

Da die Anträge nur über die Hochschulleitung eingereicht werden können, beachten Sie bitte: Wenn Sie planen, einen Antrag einzureichen, teilen Sie es bitte dem ETS-Team formlos per E-Mail bis zum 15. Juli 2016 mit.
Ihren Antrag schicken Sie dann bitte bis zum 22. August 2016, 10 Uhr, digital und postalisch an das ETS-Team:

Vera Eckers und Susanne Römmer
ets@ers.rwth-aachen.de
UMIC Gebäude, Mies-van-der-Rohe-Str. 15, Raum 027

Das ETS-Team führt eine formale Prüfung der Anträge durch und kümmert sich um die Unterschrift der Hochschulleitung sowie um die fristgerechte Zustellung der Anträge an den Stifterverband.

Dagstuhl-Erklärung: Bildung in der digitalen vernetzten Welt

01. Juni 2016 | von Administrator

Beim Seminar „Informatik@Schule 2016“ der Gesellschaft für Informatik haben Experten aus den Bereichen Informatik und Didaktik über die Zukunft digitaler Bildung diskutiert.

Dagstuhl-ErklärungAls Ergebnis der Tagung wurde die Dagstuhl-Erklärung zur „Bildung in der digitalen vernetzten Welt“ verfasst. Die Bildungsexperten, unter denen sich auch Prof. Sven Kommer vom Institut für Erziehungswissenschaft befand, sehen die Informatik, Medienpädagogik und Wirtschaft in der Pflicht, weitere Bildungsangebote in Schulen zu bereitzustellen. Dabei ist es notwendig, alle Aspekte und Erscheinungsformen der digitalen, vernetzten Welt zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck wurde das Dagstuhl-Dreieck entwickelt.

Die vollständige Dagstuhl-Erklärung ist online verfügbar. Weitere Informationen zum Dagstuhl-Dreieck erklärt Prof. Ira Diethelm, Organisatorin des Seminars, in einem kurzen Video:

 

 

Curriculum 4.0

24. Mai 2016 | von Administrator

DruckWie müssen sich Studiengänge ändern, um der zunehmenden Digitalisierung unseres Lebens gerecht zu werden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Förderprogramm Curriculum 4.0 der Carl-Zeiss-Stiftung und des Stifterverbandes.

Es werden Projekte gefördert, die einen Studiengang weiterentwickeln, um neue Studieninhalte und Lernformen aufzugreifen, die der Veränderung der Umwelt durch die Digitalisierung Rechnung tragen.

Für einzelne Projekte können bis zu 60.000 € beantragt werden. Eine Antragsstellung zur Fortführung bestehender Projekte ist explizit möglich. Die Anträge müssen von den Hochschulleitungen vorgelegt werden.

Das Förderprogramm ist auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt und wird ab Oktober 2016 umgesetzt. Anträge können noch bis zum 15.Juli 2016 eingereicht werden. Eine detaillierte Ausschreibung sowie alle weiteren Informationen zur Teilnahme finden sich auf der Webseite des Stifterverbands.

Medien für die Lehre sucht Game Designer

09. Mai 2016 | von Administrator

Das Angebot der RWTH-Serviceeinheit Medien für die Lehre umfasst neben der Produktion von Lehrvideos und der Umsetzung von elektronischen Prüfungen auch spezialisierte Webanwendungen für die Lehre.

Für die Vorlesung „Einführung in die BWL“ wurde beispielsweise das webbasierte Planspiel „transAction“ umgesetzt. Begleitend zur Vorlesung können die Studierenden das gelernte Wissen in einer spielerischen Art und Weise anwenden.

Zur Verstärkung des Teams sucht das MfL jetzt eine studentische Hilfskraft mit Erfahrung im Bereich der Webentwicklung (PHP, JavaScript, SQL). Die Stellenausschreibung ist in der Jobbörse der RWTH zu finden.

Fellowships für Innovationen in der Hochschullehre

02. Mai 2016 | von Administrator

svDer Stifterverband hat erneut Fellowships für innovative Hochschullehre ausgeschrieben. Mit insgesamt 250.000€ sollen Anreize für die Entwicklung neuartiger Lehrformate, die Neugestaltung von Studienanbschnitten und den Austausch über Hochschullehre geschaffen werden.

Die Fellowships werden in drei Kategorien vergeben:

  • Junior-Fellowships für Doktoranden, Post-Docs und wissenschaftliche Mitarbeiter
  • Senior-Fellowships für Juniorprofessoren, habilitierte Mitarbeiter und Professoren
  • Tandem-Fellowships für Lehrende, die mit einem Hochschuldidaktiker, Lehr-/Lernforscher oder mit einem Lehrenden aus einem anderen Studienfach oder von einer anderen Hochschule kooperieren

Es können alle Lehrenden aller Disziplinen Bewerbungen einreichen. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2016. Eine Detaillierte Ausschreibung sowie alle weiteren Angaben zur Bewerbung finden sie auf der Webseite des Stifterverbandes.