Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Hamburger E-Learning-Magazin #6 erschienen

29. Juni 2011 | von C. Wenzel

Soeben ist die sechste Ausgabe des Hamburger E-Learning Magazins erschienen, diesmal mit dem Schwerpunkt E-Learning in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

In dieser Ausgabe des insgesamt sehr lesenswerten Magazins möchten wir Ihnen diesmal insbesondere folgende Beiträge zur Lektüre empfehlen:

  • eLearning für die Studierenden der Wirtschafts- und Sozial-wissenschaften (S. 20)

Heiko Witt, Leiter des eLearning-Büros an der WiSo-Fakultät der Uni Hamburg, plädiert für eine intensivere Nutzung von E- und Blended Learning Angeboten in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften:

eLearning-Angebote können fexibel und effzient die Bewältigung der Studienanforderungen fördern, wenn sie aus studentischer Sicht einen klaren Mehrwert erkennen lassen, ohne zusätzliche Studienzeit zu erfordern. Inhaltlich umfassende, gut strukturierte Lernumgebungen in deren Mittelpunkt eine Lernunterstützung steht, z.B. durch Selbsttests, die das Faktenlernen didaktisch unterstützen, können helfen, das Lernen besser zu organisieren. Anzustreben ist dabei, durch einen Methoden- und Medienmix die Aufrechthaltung der Konzentration zu fördern. Bauen die semesterbegleitenden Prüfungen z.B. als ePrüfungsleistungen darauf auf, ist auch der Bezug zwischen Lerninhalt und Prüfung hergestellt.

  • Projektorientiertes eLearning in der Journalistik und Kommunikationswissenschaft (S. 24)

Dennis Reineck, Mitarbeiter am Institut für Journalistik und Kommunikationswissenschaft, präsentiert Best Practice:

Im Masterstudiengang Journalistik und Kommunikations-wissenschaft der Universität Hamburg wurde im Wintersemester 2010/11 eine Studie zum Thema „Corporate Publishing – PR als Journalismus“ von Studierenden erarbeitet. Zur Unterstützung des projektorientierten Arbeitens kam die eLearning-Plattform OLAT zum Einsatz.

  • Die Lernplattform LOTSE. Fachliche  Recherche und wissenschaftliches Schreiben in der Politikwissenschaft (S. 27)

Mit dem neuen Recherchekurs Politikwissenschaft baut die Lernplattform LOTSE ihr Angebot für die Sozialwissenschaften aus. Modular aufgebaut und für das Selbststudium konzipiert, bietet der Kurs webbasiert eine breite Palette an Unterstützung und Orientierung für Studierende bei der fachlichen Recherche und dem wissenschaftlichen Schreiben in der Politikwissenschaft an.

  • Social Research Skills. eLearning  in der Methodenausbildung der Sozialwissenschaften in Frankfurt am Main (S. 41)

Das am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt durchgeführte eLearning-Projekt “Social Research Skills“ hat das Ziel, den Studierenden die für sozialwissenschaftliche Forschung notwendigen Methoden-kompetenzen interaktiv zu vermitteln. Eingebettet ist das Vorhaben in die curriculare Lehre am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften, hier insbesondere  in die  für alle Studierenden verpfichtende Veranstaltungsform des Empiriepraktikums bzw. des M.A.-Moduls „Forschungspraktikum“.

Die bislang erschienen Ausgaben das Hamburger E-Learning-Magazins können Sie hier kostenlos abrufen.



Hinterlasse eine Antwort

Falls Sie nicht eingeloggt sind, oder von einem Rechner der RWTH aus schreiben, müssen Sie sich vor dem Abschicken des Kommentars noch durch Ihr RWTH-Login authentifizieren.

Blue Captcha Image
Refresh

*