Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Neu und nur für Studierende: Der ETS-Ideenpreis

15. Januar 2013 | von C. Wenzel

Mit dem Exploratory Teaching Space (ETS) gibt es an der RWTH seit 2010 eine Plattform für die kreative Ideengenerierung künftiger Lehr- und Lernformen. In diesem Jahr wird nun erstmals zudem der ETS-Ideenpreis ausgelobt:

Alle Studierenden sind eingeladen, Projektideen zu formulieren, um neue Lehr- und Lernkonzepte zu entwickeln. Diejenigen, für die Lehre gemacht wird, können also durch diese Förderung ihre Ideen direkt in einer Veranstaltung umsetzen. Wir würden uns freuen, wenn Sie als Hauptbeteiligte die Gelegenheit nutzten und Anträge ausarbeiten würden. Mut zum Risiko wird von den RWTH-Gutachtern honoriert. Dieser Aufruf ist also eine gute Möglichkeit, der Kreativität bei der Entwicklung neuer Konzepte freien Lauf zu lassen. Sach- und Personalkosten werden bis zu einer Höhe von 30.000 € finanziert. Ihre Idee setzen Sie gemeinsam mit einer Arbeitsgruppe oder in einem Institut um.

Auswahl

  • Der Antrag soll sich an folgenden Auswahlkriterien orientieren:
  • Im Mittelpunkt steht die Lernsituation der Studierenden
  • Förderung der studentischen Autonomie
  • Entwicklung von Gruppen- und Projektarbeiten
  • Verbesserung der Bedingungen einer großen Anzahl Studierender (Breitenwirkung)
  • Übertragbarkeit der Idee auf andere Studiengänge.

Den kompletten Ausschreibungstext finden Sie hier (pdf). Bitte machen Sie die Ausschreibungen Ihren Studierenden bzw. Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen bekannt.

Die Einreichungsfrist ist der 1. Juni 2013.

Fragen zur Ausschreibung beantwortet

Dr.rer.nat Anja Fitter
Tel. 0241-80-94030
E-mail: ets[at]ers.rwth-aachen.de



Hinterlasse eine Antwort

Falls Sie nicht eingeloggt sind, oder von einem Rechner der RWTH aus schreiben, müssen Sie sich vor dem Abschicken des Kommentars noch durch Ihr RWTH-Login authentifizieren.

Blue Captcha Image
Refresh

*