Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

GML² 2013 – Renaissance des E-Learning?

12. November 2013 | von s.kohlhase

 Die Tagung zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien und Technologien findet am 28. und 29. November 2013 an der Freien Universität Berlin statt. Den Themenschwerpunk bilden dieses Jahr neue E-Learning Technologien und Phänomene wie MOOCs, Open Educational Resources, Mobile Learning  und Social Media. Die daraus resultierende Demokratisierung des Lernens sowie eine bisher nicht gekannte Kultur der Offenheit und Vernetztheit eröffnet auch neue Diskussionen rund um E-Learning in der Hochschullehre. In dem Veranstaltungshinweis heißt es hierzu:

Entgegen dieses Hypes folgte bereits vielerorts (auch international) Ernüchterung. Wie reagieren die Hochschulen auf die neuen Möglichkeiten und wie verändern die aktuellen Debatten und der verstärkte Einsatz digitaler Medien und Technologien tatsächlich das Hochschulsystem, die Hochschulstrategien und die Hochschulpolitik? Wie gestalten sich die neuen Rahmenbedingungen für die Hochschullehre – Ressourcen, Prüfungsbedingungen, Rechtsfragen und technische Infrastruktur? Welchen Herausforderungen muss sich die Didaktik in Zeiten von MOOCs und Mobile Learning stellen?

Diese und weitere Fragen stehen im Fokus der GML² 2013. Dabei beleuchten ausgewiesene Expert/innen und Entscheider/innen nicht nur die aktuellen Entwicklungen des E-Learning in der deutschen Hochschullandschaft und im internationalen Kontext, sondern diskutieren auch die damit einhergehenden politischen, strategischen und soziokulturellen Aspekte.

Falls Sie also Interesse haben, sich in den Vorträgen zu informieren oder in den anschließenden Diskussionsrunden aktiv mit einzubringen, können Sie sich seit Mitte September auf der Internetseite des GML² 2013 anmelden. Am Abend des ersten Veranstaltungstages findet zudem ein Networking-Dinner statt, das die Möglichkeit des direkten Austauschs bietet. Weitere, aktuelle Informationen zum Programm erfahren Sie ebenfalls auf der Veranstaltungsseite.



Hinterlasse eine Antwort

Falls Sie nicht eingeloggt sind, oder von einem Rechner der RWTH aus schreiben, müssen Sie sich vor dem Abschicken des Kommentars noch durch Ihr RWTH-Login authentifizieren.

Blue Captcha Image
Refresh

*