Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Einbetten von Youtube-Videos: Neue EuGH-Entscheidung

11. November 2014 | von Dirk Nettelnbreker

Das Einbetten von Videos aus Videoportalen wie Youtube ist im Internet gängige Praxis. Kann dieses Einbetten auf einer anderen Webseite eine Urheberrechtsverletzung darstellen? Über diese Frage hatte jetzt der Europäische Gerichtshof (EuGH) zu entscheiden. Das Urteil fällt im Sinne der Netzfreiheit aus und bewertet das Einbetten von Videos als unproblematisch, solange diese Funktion vom Anbieter des Videoportals auch vorgesehen ist. Die Urheberrechtsexperten von iRights.info schreiben dazu:

Wer ein solches Video einbettet, greift demnach nicht in Urheberrechte ein […]. Anders dürfte es sein, wenn eine solche Funktion nicht angeboten wird oder technische Einrichtungen wie „Session-IDs“ das verhindern sollen. Dann kann auch das Einbetten Urheberrechte verletzen.

Mehr Informationen zum Urteil finden sich bei iRights.info.



Hinterlasse eine Antwort

Falls Sie nicht eingeloggt sind, oder von einem Rechner der RWTH aus schreiben, müssen Sie sich vor dem Abschicken des Kommentars noch durch Ihr RWTH-Login authentifizieren.

Blue Captcha Image
Refresh

*