Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Kalender

Sep
21
Fr
Shaping the Digital Turn: Themenwoche zur Zukunft der Hochschulbildung
Sep 21 – Sep 28 ganztägig

Banner_HFD_facebook_1640x624px_DEDas Hochschulforum Digitalisierung lädt vom 21. bis 28. September zur Themenwoche Shaping the Digital Turn: Themenwoche zur Zukunft der Hochschulbildung in Berlin ein:

 

Wie gestalten wir die Zukunft der Hochschulbildung im digitalen Zeitalter? Um diese Frage zu beantworten, lädt das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) zusammen mit wichtigen deutschen und internationalen Akteuren zur zweiten Themenwoche nach Berlin ein. Innovative Kooperationsmodelle, neue Prototypen und herausfordernde Zukunftskonzepte; in offenen Konferenzen, Netzwerktreffen, Barcamps oder auf einem Ed-Tech Hackathon werden wegweisende Ansätze vorgestellt und diskutiert.

 

Die Themenwoche Shaping the Digital Turn umfasst folgende Veranstaltungen:

 

  • Fr., 21.09. | Auftaktveranstaltung: Fellow-Programm Freies Wissen (Pre-Conference)
  • Fr., 21. – So., 23.09.18 | Hackathon – #HackYourCampus (Pre-Conference)
  • Mo., 24.09. | HFD-Strategiekonferenz: Shaping the Digital Turn – Hochschullehre im digitalen Zeitalter gestalten
  • Mo., 24.09. | Abschlussveranstaltung der HFD-Ad-Hoc-Arbeitsgruppen
  • Di., 25.09. | Netzwerktreffen 2018 – Konferenz des Netzwerks für die Hochschullehre
  • Di., 25.09. | Pitch: Ideen für eine Plattform für die Hochschullehre
  • Di., 25.09. | Open Beer
  • Mi., 26.09. | Bologna goes Digital – internationale Konferenz
  • Mi., 26.09.| Zersplitterte Welten: Hochschulen im Jahr 2030. Projektvorstellung AHEAD
  • Do., 27.09. | Lehrkräfte bilden für die digitale Welt – Tagung
  • Do., 27.09. | Parlamentarischer Abend: SMART GERMANY – Ingenieurausbildung für die Digitale Transformation
  • Fr., 28.09. | Future-Skills-Tag

 

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos und der Großteil der Veranstaltungen wird über einen Livestream online zu verfolgen sein.

 

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist jetzt offen. Hier sowie im Programmflyer gibt es weitere Informationen zur Themenwoche.

Nov
8
Do
Internationales Symposium “B³ – Bildung Beyond Boundaries”
Nov 8 um 10:45 – 17:30

Jacobs University und Jacobs Foundation suchen nach radikalen Ideen für eine herausragende Hochschulbildung:

 

Wie wird sich die Hochschulbildung im 21. Jahrhundert entwickeln? Welche Anforderungen stellt die Digitalisierung an Forschung und Lehre? B³ – Bildung Beyond Boundaries – unter diesem Titel diskutieren internationale Bildungsexperten unterschiedlichster Fachrichtungen am 8. und 9. November auf dem Campus der Jacobs University Bremen neue Konzepte und radikale Ideen einer herausragenden und innovativen Hochschulbildung. Am zweiten Konferenztag konzipieren die Jacobs University und die Jacobs Foundation zusammen mit der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) dazu einen Ideenwettbewerb. Gesucht werden besonders fortschrittliche Ideen für die künftige Hochschulbildung. Die Jacobs Foundation fördert im Zuge des Wettbewerbs ausgewählte Projekte mit einer Gesamtsumme von bis zu 650.000 Euro (750.000 Schweizer Franken).

 

Das Symposium am 8. November steht für Fachpublikum offen. In Vorträgen und Diskussionsrunden betrachten Bildungsexperten die Zukunft der Hochschulbildung aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Am 9. November schließt sich ein interner Workshop an. An diesem Tag entwickeln und verabschieden die Experten des ersten Tages die Grundlagen eines internationalen Wettbewerbes für radikale Ideen für die Hochschulbildung. Der Wettbewerb wird die Zusammenarbeit internationaler und interdisziplinärer Teams fördern und seinen Schwerpunkt auf die evidenzbasierte Bildungsforschung legen. Im Rahmen der Konferenz am 8. November können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie digitale Innovatoren bereits vor dem offiziellen Start erste Ansätze für den Ideenwettbewerb vorstellen und sich mit den Koordinatoren des Wettbewerbs austauschen.

 

Hier gibt es das gesamte Programm. Die Teilnahme am Symposium am 8. November ist kostenfrei. Anmeldungen sind noch bis zum 31. Oktober per Mail an b3@jacobs-university.de möglich.

 

Nov
26
Mo
E-Learning Symposium 2018
Nov 26 um 09:00 – 16:30

Die Universität Potsdam lädt am 26. November zum E-Learning Symposium 2018 ein.

 

Das (vorläufige) Programm findet man hier. Unter anderem werden Prof. Dr. Reinhard Keil zum Thema Innovation & Nachhaltigkeit und Prof. Dr.-Ing. Johannes Konert zum Thema Kompetenzmodellierung vortragen. Zusätzlich wird es eine Poster- und Demo-Ausstellung zu verschiedenen Themen geben.

 

Die Anmeldung zum E-Learning Symposium 2018 erfolgt online.

 

Jan
29
Di
Tagung „Digitale Hochschule“ (im Rahmen von university@LEARNTEC)
Jan 29 um 11:30 – 17:45

LEARNTEC und e-teaching.org laden zur Tagung „Digitale Hochschule“ am 29. Januar 2019 ein, die im Rahmen der Fachmesse university@LEARNTEC stattfinden wird:

 

Wie positioniert sich Ihre Hochschule im digitalen Wandel? Wie wirkt sich der digitale Wandel auf Forschung und Lehre aus? Und wie wichtig ist dabei eine Digitalisierungsstrategie? Welche Ressourcen müssen Sie einplanen, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden? Diese und weitere spannende Fragen werden auf der frei zugänglichen Tagung „Digitale Hochschule“ am 29. Januar 2019 im Rahmen des Forums university@LEARNTEC thematisiert.

Das Forum bietet sowohl die Möglichkeit sich zu informieren, wie andere Einrichtungen den digitalen Wandel meistern, als auch die Gelegenheit sich untereinander und mit Ansprechpartner/innen aus Hochschulen zu vernetzen.

 

Die Tagung richtet sich an Hochschulakteure, insbesondere aus der Leitungsebene. Die kostenlose Anmeldung erfolgt formlos per E-Mail an university@learntec.de.

 

Hier gibt es das Programm zur Tagung. Weitere Informationen gibt es bei LEARNTEC.

Mrz
11
Mo
Hochschule digital.innovativ | #digiPH2
Mrz 11 – Apr 7 ganztägig

Die Virtuelle PH lädt vom 11. März bis zum 7. April 2019 zur 2. Online-Tagung zum Thema „Hochschule digital.innovativ | #digiPH2“ ein:

 

Von 11. März – 7. April 2019 findet die 2. Online-Tagung der Virtuellen PH zum Thema „Hochschule digital.innovativ | #digiPH2“ statt. Während der Tagungslaufzeit werden eine Auftaktveranstaltung, eine Reihe von kompakten eLectures und Kooperativen Online-Seminaren, sowie ein Durchgang unserer Online-Tutoring Ausbildung (OTA) angeboten. Alle Veranstaltungen zielen darauf ab, den digitalen Kompetenzerwerb von Personen zu unterstützen, die an tertiären Bildungseinrichtungen tätig sind. Expert_innen aus dem deutschsprachigen Hochschulraum behandeln in ihren Veranstaltungen Themenaspekte in Anlehnung an das Modell von Eichhorn et al. (2017), die Sie der Legende rechts entnehmen können.

Im Rahmen der Online-Tagung #digiPH2 werden täglich mehrere eLectures, zum Teil zusammengefasst zu Themen-Panels, angeboten. eLectures sind synchrone, interaktive und multimediale Online-Vorträge, die Ihnen den Austausch mit Expert_innen und Kolleg_innen ermöglichen. Sie brauchen lediglich ein Gerät mit guter Internetverbindung! Über den Browser steigen Sie ganz unkompliziert in einen virtuellen Lernraum ein. Unsere CoModerator_innen geleiten Sie und die Gruppe durch die eLecture, in der Sie Fachexpert_innenwissen ebenso wie Knowhow aus der Runde Ihrer Kolleg_innen aufnehmen und via Chat direkt rückfragen bzw. beitragen können.

Das Tagungsprogramm enthält weitere Informationen zur 2. Online-Tagung der Virtuellen PH.

Apr
29
Mo
E-Learning-Tag 2019: “Studierende aktivieren – Lernen mit digitalen Medien anregen”
Apr 29 um 12:00 – 19:00

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena lädt am 29. April zum E-Learning-Tag 2019 zum Thema “Studierende aktivieren – Lernen mit digitalen Medien anregen” ein:

 

Lehren und Lernen mit digitalen Medien sind mittlerweile zum integrativen Bestandteil der Hochschullehre geworden. Dabei ermöglichen mediengestützte Lehr- und Lernszenarien die Anreicherung und die Erweiterung der Hochschullehre. Mit Hilfe digitaler Medien ist es möglich, z.B. größere Gruppen zu aktivieren und Diskussionen zu initiieren, Präsenzveranstaltungen einer klassischen Vorlesung in eine Seminarform umzuwandeln, bei der Erschließung und Aufbereitung von Wissensbeständen die Erfahrungen und Kompetenzen der Studierenden zu nutzen sowie individuelle Lernwege zu gestalten.

 

Der E-Learning-Tag der Friedrich-Schiller-Universität Jena am 29.04.2019 widmet sich dem Thema Studierende aktivieren – Lernen mit digitalen Medien anregen und lotet aus, welche Potenziale mediengestützte Lehr-/Lernsettings zur aktiven Mitgestaltung in Lehrveranstaltungen und mit Blick auf das Selbststudium bergen.

 

Der E-Learning-Tag bietet Lehrenden Gelegenheit, sich über verschiedene Möglichkeiten im Bereich der mediengestützten Lehre zu informieren, Erfahrungen zu einzelnen Aspekten auszutauschen, über neue Gestaltungs- und Entwicklungsformen der mediengestützten Lehre zu diskutieren und Visionen für die Zukunft des Lehrens und Lernens mit digitalen Medien zu entwerfen.

 

Zu Beginn geben Prof. Johannes Moskaliuk und Frau Claudia Bremer in ihren Keynotes Impulse zur Wirkung digitaler Medien auf das Lernen aus der Forschungsperspektive, sowie zu didaktisch-methodischen Möglichkeiten der Aktivierung von Studierenden. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung stellen parallele Diskurswerkstätten und Workshops eine breite Palette an Fragestellungen zur Aktivierung der Studierenden in den mediengestützten Lehrkontexten vor. In den Diskurswerkstätten (45 min) geben Ihnen die Referent*innen einen Input zu ihren Projekten und Fragestellungen und diskutieren dann gemeinsam mit Ihnen übergreifende Fragen, bei denen Sie Ihre Erfahrungen und Fragen mit einbringen können. Die beiden Workshops (90 min) werden so gestaltet sein, dass Sie nach einer kurzen Einführung selbst tätig werden und Dinge ausprobieren können.

 

Hier gibt es das Programm zum E-Learning-Tag 2019.

Jun
27
Do
Tagung „Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?“
Jun 27 um 11:00 – Jun 28 um 13:00

Am 27. und 28. Juni 2019 findet am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen die Tagung „Digitalisierungspraktiken und Hochschulbildung – sind wir auf dem richtigen Weg?“ statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) geförderten Projekts „Smart Teaching Baden-Württemberg” in Zusammenarbeit mit e-teaching.org ausgerichtet:

 

Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Lehre und die Hochschule als Bildungsinstitution aus? Und entspricht diese Entwicklung dem, was wir als Hochschulbildung anstreben? Wir möchten im Rahmen der Tagung gemeinsam mit Ihnen aktuelle Digitalisierungspraktiken erkunden und an deren Beispiel diskutieren und reflektieren, ob wir mit den aktuellen Entwicklungen in der Lehre auf dem richtigen Weg sind oder ob wir unser Handeln – oder unsere Ziele? – überdenken oder sogar neu ausrichten müssen.

 

Die kostenlose Anmeldung ist bis zum 7. Juni 2019 möglich. Hier gibt es aktuelle Informationen zum Programm und eine Übersicht der Keynotespeaker.

Okt
8
Di
20. DINI-Jahrestagung 2019
Okt 8 – Okt 9 ganztägig

Die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI) lädt zur diesjährigen DINI-Jahrestagung ein:

 

Die Jahrestagung der Deutschen Initiative für Netzwerkinformation (DINI) widmet sich vom 8. bis 9.Oktober 2019 in Osnabrück aktuellen Handlungsfeldern der Digitalisierung von Forschung und Lehre.
In diesem Jahr feiert die Deutsche Initiative für Netzwerkinformation (DINI) ihr 20-jähriges Bestehen. Seit 1999 vernetzt die Initiative wissenschaftliche Bibliotheken, Medienzentren und Rechenzentren in Deutschland und fördert die Entwicklungen digitaler Dienstleistungen und Informationsinfrastrukturen für die digitale arbeitenden Wissenschaft.
Das Jubiläum nimmt DINI zum Anlass, um unter dem Motto „1999-2019-2039: Innovative Projekte in Forschung, Lehre und Infrastruktur“  über Stand und Zukunft der Digitalisierung von Forschung und Lehre zu diskutieren.
Vom 8. bis 9.Oktober 2019 werden dazu Expertinnen und Experten aus der Wissenschaft und ihren Informationsinfrastrukturen an der Universität Osnabrück über folgende Fragen sprechen:  Wie weit ist die Digitalisierung in Forschung und Lehre? Welches Potenzial haben Methoden der Künstlichen Intelligenz und was sind die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen für Forschung und Lehre und ihre Einrichtungen der Informationsinfrastruktur?
Lokaler Veranstalter der DINI-Jahrestagung ist die Universitätsbibliothek Osnabrück.

 

Das Programm wird Anfang Mai veröffentlicht. Die Anmeldung zur DINI-Jahrestagung 2019 ist ab Juli möglich.