Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Ausschreibung: “Digital Learning Transfer Fellowships”

14. August 2017 | von M. Wernerus

Digital Learning Transfer FellowshipsDer Stifterverband hat zusammen mit der Reinhard Frank-Stiftung bis zu fünf Fellowships für die Analyse von digitalen Trends und ihren Transferpotenzialen für die Weiterentwicklung einer Hochschulbildung im digitalen Zeitalter ausgeschrieben.

Konkret sollen eigens gewählte Fragestellungen zum technologischen Wandel mit zukunftsweisender Relevanz für den deutschen Hochschulsektor aufgearbeitet und im Rahmen einer übergreifenden Arbeitsgruppe der Fellows zusammengeführt werden.

Die Fellows erhalten jeweils 5.000 Euro bzw. 5.000 Euro pro Person in Kooperationsprojekten. Diese Mittel sollen für die themenspezifische Arbeit der Fellows (Recherche, Veranstaltungsbesuche, Reisen ins Ausland oder Reisen von ausländischen Experten nach Deutschland, etc.) genutzt werden.

Zusätzlich werden den Fellows ein Auftaktworkshop, ein bis zwei Vernetzungstreffen, eine öffentliche Abschlussveranstaltung und eine enge inhaltliche Begleitung geboten. Die Ergebnisse können im Rahmen der Strategiekonferenz des Hochschulforums Digitalisierung 2018 präsentiert werden.

Interessierte können sich noch bis zum 15. Oktober 2017 bewerben. Dafür müssen folgende Unterlagen per Mail an Daniela Delvos geschickt werden:

  • Motivationsschreiben und Lebenslauf
  • ausgefülltes Bewerbungsblatt
  • Vorhabensbeschreibung mit ausführlichen Erläuterungen zu den Vorkenntnissen zum Thema, der Fragestellung und Zielsetzung und dem geplanten Ablauf des Vorhabens (max. 5 Seiten)
  • Ausführungen zu möglichen Partnern und deren Rolle im Vorhaben (beispielsweise beteiligte Partner(organisatoren), Experten, die interviewt oder Organisationen, die besucht werden sollen)
  • eine konkrete Darstellung der Transferideen und Produkte, wie die Interessenten anschließend aus dem Vorhaben gewonnene Erkenntnisse in den deutschen Hochschulsektor einfließen lassen werden (zum Beispiel über Veröffentlichungen, Workshops, Online-Events etc.)
  • Kurzübersicht zur geplanten Mittelverwendung; ggf. Angaben zu Eigenbeiträgen

Den Zeitplan des Bewerbungs- und Auswahlverfahrens sowie die detaillierte Ausschreibung der Digital Learning Transfer Fellowships gibt es hier.

Projekt BL&ETS 2014-2017: Best-Practice-Beispiele aus allen Fakultäten

07. August 2017 | von M. Wernerus

Eine Auswahl erfolgreicher Blended-Learning Maßnahmen aus den einzelnen Fakultäten bzw. Fachgruppen der RWTH Aachen University wird seit Kurzem hier vorgestellt. Alle Maßnahmen sind im Rahmen der ersten Phase der Digitalisierungsstrategie der Lehre von 2014 bis 2017 (Projekt BL&ETS 2014-2017) entstanden.

Darunter befinden sich die folgenden drei Best-Practice-Beispiele aus der Philosophischen Fakultät:

Professor Dr. theol. Simone Paganini hat sich beispielsweise im Rahmen seiner Flipped-Classroom-Szenarien mit dem Thema “Schöpfung und Paradies” auseinandergesetzt. Dabei ist dieses Lehrvideo entstanden:

Weitere Videos gibt es zu den Themen “Gesetz und Barmherzigkeit”, “Der Mensch und die Menschin”, “Der Sündenfall”, “Wieso hat Kain Abel erschlagen” und “Wer hat Goliath erschlagen”.

Talk Lehre 2017: Vortragsvideos und -folien jetzt online verfügbar

31. Juli 2017 | von M. Wernerus
Fotograf: Michael Heuters

Fotograf: Michael Heuters

Am 21. Juni 2017 fand der Talk Lehre bereits zum siebten Mal statt. Über 200 Gäste sowie Hochschulangehörige nahmen an der diesjährigen Veranstaltung zum Thema Digitalisierung der Lehre an der RWTH teil.

Unter anderem nutzte Herr Professor Heribert Nacken die Veranstaltung, um eine Bilanz der ersten Phase der Digitalisierungsstrategie der Lehre (2014 bis 2017) an der RWTH zu ziehen. Dabei stellte er ebenfalls die Ziele, Zielgruppen und Maßnahmen der zweiten Phase der Digitalisierungsstrategie (2018 bis 2023) heraus.

Wie in den Jahren zuvor diente eine Posterausstellung dazu, innovative Lehr- und Lernprojekte vorzustellen.

Die Vortragsvideos und -folien des Talk Lehre 2017 gibt es hier.

Ausschreibung: delina-Bildungspreis 2018

17. Juli 2017 | von M. Wernerus

delina2018Seit 2014 zeichnet der vom Branchenverband Bitkom e.V. ausgeschriebene Innovationspreis Digitale Bildung (delina) innovative Ideen im Bereich des digitalen Lernens aus.

Für den delina-Bildungspreis 2018 werden wieder Konzepte und Produkte gesucht, die eine gelungene Integration von innovativen Technologien und Medien in die Lernumgebung aufweisen.

Dabei wird der Preis in den folgenden vier Kategorien verliehen:

  • Frühkindliche Bildung und Schule
  • Hochschule
  • Aus- und Weiterbildung
  • Gesellschaft und lebenslanges Lernen

Lehrende in Bildungseinrichtungen, Schüler und Studierende sowie Anwender, Start-up-Unternehmen und Anbieter können sich bis zum 16. Oktober 2017 bewerben. Die eingereichten Konzepte und Produkte sollten jedoch nicht älter als zwei Jahre sein.

Eine Jury von 20 Bildungsexperten bewertet die Einreichungen und zeichnet am 30. Januar 2018 im Rahmen der LEARNTEC in Karlsruhe schließlich die Sieger aus.

Eine Neuerung gibt es jedoch: Die Teilnahme am Wettbewerb ist für Schulen, Hochschulen, Start-ups und erfahrene Anbieter bis 50 Mitarbeiter kostenfrei. Erfahrene Anbieter ab 51 Mitarbeiter müssen eine Teilnahmegebühr von 150€ zahlen.

Bundestag verabschiedet Urheberrechtsreform für die Wissenschaft

05. Juli 2017 | von M. Wernerus

paragraph buttonAm 30. Juni 2017 hat der Bundestag das Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) verabschiedet. Ab dem 1. März 2018 ermöglicht die Reform Lehrenden und Forschenden, 15 Prozent eines Werkes zu kopieren und in elektronische Semesterapparate – wie z.B. L²P – hochzuladen. Das oftmals aufwändige Prüfen eines angemessenen Lizenzangebots ist somit nicht mehr notwendig.

Auch Vervielfältigungen für unkommerzielle Zwecke im Rahmen von Text- und Data-Mining sowie Kopien “auf Einzelbestellung” sind dank der Urheberrechtsreform bald möglich. Zudem können Bibliotheken an Leseterminals in ihren Räumen je Sitzung bis zu zehn Prozent eines Werkes für nicht-kommerzielle Zwecke verfügbar machen.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat eine Erläuterung zum neuen Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetz (UrhWissG) veröffentlicht.

E-Learning AG der Philosophischen Fakultät

20. Juni 2017 | von C. Wenzel

Schriftzug-+-RWTH_kleinAlle interessierten Mitglieder der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen, aber auch Gäste, sind zur anstehenden Sitzung der fakultätseigenen E-Learning AG herzlich eingeladen:

Wir treffen uns am 28.06.2017
von 13 bis max. 14.30 Uhr
diesmal in der Pausenhalle des Philosophischen Instituts (!)
(Eilfschornsteinstraße 16)

Vlatko Lukarov vom Center for Innovative Learning Technologies (CiL) wird zu Gast sein und über Learning Analytics sprechen. Einen Auszug entsprechender Daten für unsere Fakultät wird er eigens vorbereiten.

Ihre Vorschläge und Anregungen für die Tagesordnung sind zudem natürlich wie immer herzlich und gerne auch kurzfristig willkommen.

Bitte tragen Sie sich kurz unter folgendem Link ins Termindoodle ein:

https://terminplaner.dfn.de/foodle.php?id=he25ge5iige329rn

Geben Sie die Einladung gern auch an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiter.

Ausschreibung: Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre 2017

13. Juni 2017 | von M. Wernerus

Ars legendi-Preis 2017Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) schreiben erneut den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus.

Dieses Jahr wird der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis dem Thema “Praxisbezüge und Praktika im Studium” gewidmet. Dabei wird der Preis in zwei Kategorien vergeben: Wissenschaftler/Wissenschaftlerin (Kategorie 1) und Projekt (Kategorie 2). Erstere richtet sich nur an Einzelpersonen, während Letztere nur für Teams von Lehrenden (auch Lehrbeauftragte, Studierende und Doktoranden) gedacht ist.

Vorschläge können von Fakultäten bzw. Fachbereichen oder den entsprechenden Fachschaften bis zum 14. Juli 2017 eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind somit nicht zulässig.

Eine Jury aus Hochschullehrern, Didaktikern, Studierenden und Sozialpartnern entscheidet über die Vergabe des Preises, die am 28. November 2017 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main erfolgt.

Die detaillierte Ausschreibung des Ars legendi-Preises 2017 enthält mehr Informationen zu den beiden Preis-Kategorien und den zu erfüllenden Bewerbungsvoraussetzungen. Hier gibt es noch Hinweise zur Antragsstellung und das Deckblatt zum Antrag.

 

Talk Lehre 2017 – Digitalisierung in der Lehre

06. Juni 2017 | von M. Wernerus

Am 21. Juni findet von 13 bis 17:30 Uhr der bereits siebte Talk Lehre im SuperC (6. Etage) statt. Diesjähriger Themenschwerpunkt wird die Digitalisierung in der Lehre sein.

Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie sieht eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie an der RWTH aus und wie lässt sie sich umsetzen?
  • Sind Erfolge bei der Umsetzung messbar?
  • Welche Formate sind die erfolgsversprechendsten?

Ausgewählte Projekte und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre der RWTH Aachen werden im Rahmen von verschiedenen Vorträgen sowie einer Posterausstellung vorgestellt. Das vollständige Programm gibt es hier als PDF.

Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis zum 19. Juni gebeten.

Campus Magazin beschäftigt sich in neuer Staffel mit der Digitalisierung an Hochschulen

06. Juni 2017 | von M. Wernerus

Campus Magazin Banner“Wie digital wird die Hochschule?” Um diese Frage drehen sich die ersten Sendungen der neuen Staffel des Campus Magazins, TV-Hochschulmagazin des Bayrischen Rundfunks, die mittwochabends auf dem Bildungskanal ARD alpha ausgestrahlt wird.

Die Beiträge werden nach Ausstrahlung auch auf dem YouTube-Kanal des Magazins sowie hier veröffentlicht.

Darunter findet man z.B. folgende Beiträge zum Thema Digitalisierung an Hochschulen:

Das Campus Magazin widmet sich aber auch Themen aus dem Studierenden-Alltag wie zum Beispiel Unistädte im Check: Wo studiert es sich am günstigsten? oder Koch-Challenge: Für 5 Euro ein gutes Essen für zwei.

 

E-Learning-Angebote der RWTH-Universitätsbibliothek

23. Mai 2017 | von M. Wernerus

logo_UBE-Learning macht auch vor der Universitätsbibliothek RWTH Aachen keinen Halt: Auf der Website der UB findet man nun Online-Tutorials und Videos zu verschiedenen Themen.

Darunter befinden sich Online-Hilfen speziell für Erstsemester, wie zum Beispiel das Online-Tutorial Fit für die Bib und ein YouTube-Film zur Universitätsbibliothek.

Auch Tutorials zu verschiedenen Datenbanken und Literaturverwaltungsprogrammen wie Citavi oder EndNote sowie interaktive Leitfäden, Kurzanleitungen und Erklärvideos zum Thema “Patente und Normen” werden angeboten.