Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘ARS’

Ausschreibung: Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre 2017

13. Juni 2017 | von M. Wernerus

Ars legendi-Preis 2017Der Stifterverband und die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) schreiben erneut den Ars legendi-Preis für exzellente Hochschullehre aus.

Dieses Jahr wird der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Preis dem Thema “Praxisbezüge und Praktika im Studium” gewidmet. Dabei wird der Preis in zwei Kategorien vergeben: Wissenschaftler/Wissenschaftlerin (Kategorie 1) und Projekt (Kategorie 2). Erstere richtet sich nur an Einzelpersonen, während Letztere nur für Teams von Lehrenden (auch Lehrbeauftragte, Studierende und Doktoranden) gedacht ist.

Vorschläge können von Fakultäten bzw. Fachbereichen oder den entsprechenden Fachschaften bis zum 14. Juli 2017 eingereicht werden. Eigenbewerbungen sind somit nicht zulässig.

Eine Jury aus Hochschullehrern, Didaktikern, Studierenden und Sozialpartnern entscheidet über die Vergabe des Preises, die am 28. November 2017 an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main erfolgt.

Die detaillierte Ausschreibung des Ars legendi-Preises 2017 enthält mehr Informationen zu den beiden Preis-Kategorien und den zu erfüllenden Bewerbungsvoraussetzungen. Hier gibt es noch Hinweise zur Antragsstellung und das Deckblatt zum Antrag.

 

Einladung zum Workshop Lehre am 31.05.2017

17. Mai 2017 | von M. Wernerus

Der Studiendekan und der Studienbeirat laden herzlich zum fakultätsübergreifenden Workshop Lehre ein.

Thema: “Die Vorlesung – Auslaufmodell oder didaktisches Innovationsfeld?”
Termin: 31. Mai 2017 (14:00 – 17:30 Uhr)
Ort: Pausenhalle des Philosophischen Instituts

Referenten:

– Prof. Dr. Armin Heinen
– Prof. Dr. Simone Paganini
– Prof. Dr. Christine Roll
– Das ARSnova-Team

Gegenstand des Workshops ist die Frage nach einer modernen didaktischen Gestaltung von Vorlesungen. Im Anschluss an ein Überblicksreferat zur Geschichte und Typologie der Vorlesung sollen verschiedene innovative Gestaltungskonzepte vorgestellt werden, von teilnehmeraktivierenden Methoden über Blended Learning Konzepte bis hin zum Einsatz digitaler Techniken für die interaktive Gestaltung.

Diese Einladung richtet sich an Studierende, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Professorinnen und Professoren.

Bitte melden Sie sich bis zum 17.05.2017 durch Eintrag in den Terminplaner zur Teilnahme an.

Der Einsatz eines Audience Response Systems am Beispiel ARSnova – ein kurzer Praxisbericht

25. Januar 2017 | von Administrator

(Projekt gefördert im Rahmen des Blended Learning-Förderprogramms der RWTH, BL&ETS 14-17)

Fragen wir Studierende nach ihrer Meinung über das klassische Vorlesungsformat, so kritisieren sie oftmals ihre fehlende Einbindung durch die Dozierenden bzw. nicht ausgeschöpfte Interaktionsmöglichkeiten, was sich wiederum auf Lehr- und Lernerfolge niederschlägt. Einen Ansatz, um den Studierenden eine solche Möglichkeit der Aktivierung und Partizipation zu bieten, stellt der Einsatz eines Audience Response System (ARS) dar. Allgemein wird darunter ein Medium verstanden, welches auf die Interaktion zwischen Dozierendem und Studierenden abzielt. Das Angebot solcher Systeme ist vielfältig; unser Team hat sich nach eingehender Prüfung für das Produktangebot der TH Mittelhessen, ARSnova, entschieden.

devicesBei ARSnova handelt es sich um ein frei verfügbares ARS, das browserbasiert ist und auf Open-Source-Basis funktioniert. Somit können es Studierende per Windows-Laptop oder Android-Smartphone/Tablet direkt verwenden; zudem ist es nutzerfreundlich gestaltet. Die einzige Voraussetzung ist das Vorhandensein eines Webbrowsers. Durch das Erstellen von sogenannten Sessions innerhalb des Angebots kann der Dozierende für jede Veranstaltung einen eigenen Lernbereich erstellen, der mit Inhalten gefüllt werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten eines solchen Lernbereichs sind tatsächlich sehr umfangreich. So können verschiedene Frageformate genutzt werden, um den Lernstand der Studierenden zu überprüfen – von klassischen Multiple-Choice-Fragen bis zu bildbasierten Fragen. Außerdem kann der Fokus nicht nur auf den Lernstand, sondern vor allem auf Feedback für den Dozierenden gelegt werden. Somit bietet ARSnova vielfältige Einsatzszenarien, von denen sowohl die Studierenden als auch die Dozierenden profitieren können.

Weiterlesen »

Neue Features in der RWTHApp: Verbessertes Direktfeedback

29. Juli 2016 | von Administrator

rwthappSchon seit zwei Jahren verfügt die RWTH App über die Direktfeedback-Funktion. Dieses Feature wurde jetzt grundlegend überarbeitet. Es gibt eine neue Ansicht für Dozierende, zudem ist eine Web-Version für Studierende in Arbeit. Fragen aus Moodle bzw. Quizz2Go können jetzt einfach eingebunden werden.

Weitere Infos zu den Neuerungen beschreibt Marius Politze vom IT Center im Logbuch Lehre.