Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘Audience Response Systeme’

Der Einsatz eines Audience Response Systems am Beispiel ARSnova – ein kurzer Praxisbericht

25. Januar 2017 | von Administrator

(Projekt gefördert im Rahmen des Blended Learning-Förderprogramms der RWTH, BL&ETS 14-17)

Fragen wir Studierende nach ihrer Meinung über das klassische Vorlesungsformat, so kritisieren sie oftmals ihre fehlende Einbindung durch die Dozierenden bzw. nicht ausgeschöpfte Interaktionsmöglichkeiten, was sich wiederum auf Lehr- und Lernerfolge niederschlägt. Einen Ansatz, um den Studierenden eine solche Möglichkeit der Aktivierung und Partizipation zu bieten, stellt der Einsatz eines Audience Response System (ARS) dar. Allgemein wird darunter ein Medium verstanden, welches auf die Interaktion zwischen Dozierendem und Studierenden abzielt. Das Angebot solcher Systeme ist vielfältig; unser Team hat sich nach eingehender Prüfung für das Produktangebot der TH Mittelhessen, ARSnova, entschieden.

devicesBei ARSnova handelt es sich um ein frei verfügbares ARS, das browserbasiert ist und auf Open-Source-Basis funktioniert. Somit können es Studierende per Windows-Laptop oder Android-Smartphone/Tablet direkt verwenden; zudem ist es nutzerfreundlich gestaltet. Die einzige Voraussetzung ist das Vorhandensein eines Webbrowsers. Durch das Erstellen von sogenannten Sessions innerhalb des Angebots kann der Dozierende für jede Veranstaltung einen eigenen Lernbereich erstellen, der mit Inhalten gefüllt werden kann. Die Gestaltungsmöglichkeiten eines solchen Lernbereichs sind tatsächlich sehr umfangreich. So können verschiedene Frageformate genutzt werden, um den Lernstand der Studierenden zu überprüfen – von klassischen Multiple-Choice-Fragen bis zu bildbasierten Fragen. Außerdem kann der Fokus nicht nur auf den Lernstand, sondern vor allem auf Feedback für den Dozierenden gelegt werden. Somit bietet ARSnova vielfältige Einsatzszenarien, von denen sowohl die Studierenden als auch die Dozierenden profitieren können.

Weiterlesen »

Neue Features in der RWTHApp: Verbessertes Direktfeedback

29. Juli 2016 | von Administrator

rwthappSchon seit zwei Jahren verfügt die RWTH App über die Direktfeedback-Funktion. Dieses Feature wurde jetzt grundlegend überarbeitet. Es gibt eine neue Ansicht für Dozierende, zudem ist eine Web-Version für Studierende in Arbeit. Fragen aus Moodle bzw. Quizz2Go können jetzt einfach eingebunden werden.

Weitere Infos zu den Neuerungen beschreibt Marius Politze vom IT Center im Logbuch Lehre.

 

ExAcT: Blended Learning Winter School

25. Januar 2016 | von Administrator

Schneeflocken ExAcTDas Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) bietet vom 24.02.2016 bis zum 26.02.2016 die dreitägige Blended Learning Winter School an. Unter anderem berichten im Rahmen der Veranstaltung fünf Referenten über gute didaktische Konzipierung von Lehrveranstaltungen, Erfahrungen mit Audience Response Systemen, E-Prüfungen und den Einsatz von Lehrvideos.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RWTH. Alle weiteren Informationen sowie ein Link zur Anmeldung finden sich auf dem Blog des ExAcT.