Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘flipped classroom’

“Teaching is Touching the Future” & “e-Prüfungs-Symposium ePS 2016″

09. November 2016 | von M. Wernerus

tittfeps2016Ende September fanden an der RWTH die Tagungen Teaching is Touching the Future sowie das e-Prüfungs-Symposium unter dem gemeinsamen Titel Kompetenzorientiertes Lehren, Lernen und Prüfen statt. Rund 200 Teilnehmer aus ganz Deutschland nahmen an zahlreichen Vorträgen, Workshops und Diskussionen teil.

Fotos sowie die Vortragsfolien der beiden Tagungen stehen nun im Nachgang als Download zur Verfügung.

Praxisbeispiel: Inverted Classroom in der Politikwissenschaft

07. Juni 2016 | von Administrator

Wie lässt sich das Inverted Classroom Model in den Geistes- und Sozialwissenschaften umsetzen? Dieser Frage sind Daniel Lambach, Caroline Kärger und Achim Goerres von der Universität Duisburg-Essen nachgegangen. Sie haben die Veranstaltung “Einführung in die Internationalen Beziehungen“ nach dem ICM neukonzipiert. Die Inhalte wurde als kurze Lehrvideos aufbereitet und die Vorlesungstermine wurden durch Gruppenarbeit, Simulation oder Plenardiskussion ersetzt.

Eine genauere Beschreibung der eingesetzten Konzepte sowie der Reaktion der Studierenden findet sich im Blog der Themengruppe Hochschullehre der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft. Dort sind auch die Publikationen verlinkt, in denen die Autoren ihre Erfahrungen mit dem Einsatz des ICM wissenschaftlich auswerten.

ICM-Werkstatt der FU Berlin mit Beteiligung aus Aachen

29. März 2016 | von Administrator

icmwerkstattDie FU Berlin veranstaltet unter dem Titel „ICM-Werkstatt“ regelmäßige Vorträge und Online-Diskussionen zum Thema Inverted Classroom. An jedem zweiten Montag im Monat stehen wechselnde Referenten Rede und Antwort.

Am Montag den 11. April stellt Prof. Piller von der RWTH seine Erfahrungen bei der Konzeption der Vorlesung „Einführung in die BWL“ nach dem Inverted Classroom Modell vor.

Die ICM-Werkstatt findet durch einen Adobe Connect Raum statt, der Link sowie das weitere Programm finden sich auf der Webseite.

 

Update: Eine Videoaufzeichnung der Veranstaltung ist jetzt auf der Webseite der FU Berlin verfügbar.

ExAcT Lunch Lehre am 13. April 2016

15. März 2016 | von Administrator

lunch_lehre_grafik_finalDer nächste Lunch Lehre findet am 13. April 2016 von 12:00 bis 14:00 Uhr im Gästehaus Königshügel statt.

Der Lunch Lehre dient dem fachlichen Austausch zu Themen rund um die Hochschullehre, didaktische Konzepte und Erfahrungen aus der Praxis.
Beim kommenden Termin ist Frau Prof. Julia Gillen vom Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover zu Gast. In ihrem Vortrag wird sie über “Kompetenzorientierte Lehre im Flipped Classroom” informieren.
Um Anmeldung auf der ExAcT Webseite wird gebeten.

ExAcT: Blended Learning Winter School

25. Januar 2016 | von Administrator

Schneeflocken ExAcTDas Center of Excellence in Academic Teaching (ExAcT) bietet vom 24.02.2016 bis zum 26.02.2016 die dreitägige Blended Learning Winter School an. Unter anderem berichten im Rahmen der Veranstaltung fünf Referenten über gute didaktische Konzipierung von Lehrveranstaltungen, Erfahrungen mit Audience Response Systemen, E-Prüfungen und den Einsatz von Lehrvideos.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RWTH. Alle weiteren Informationen sowie ein Link zur Anmeldung finden sich auf dem Blog des ExAcT.

Zentrale Service-Einrichtung “Medien für die Lehre”

19. Mai 2015 | von Administrator

Durch den Einsatz innovativer Lehrformate, beispielsweise Lehrvideos oder Planspiele, lassen sich Lehrveranstaltungen gleichzeitig interessanter, flexibler und effizienter gestalten. Die Umsetzung dieser Konzepte ist allerdings oft mit einem großen Arbeitsaufwand verbunden.

mflAus diesem Grund wurde nun die zentrale Servicestelle „Medien für die Lehre“ (MfL) eingerichtet, die bestehendes Know-how aus der gesamten Hochschule unter einem Dach vereint.

Die zentrale Einrichtung unter der Leitung von Dr. Marcus Gerards und Sebastian Knoth unterstützt alle Lehrenden der RWTH bei der Konzeption und Umsetzung innovativer Blended-Learning-Formate.

Bei der Umgestaltung einer Lehrveranstaltung nach dem Flipped Classroom Prinzip übernimmt das MfL-Team beispielsweise die Aufnahme und professionelle Aufbereitung der Videosequenzen. So können sich die Lehrenden Inhalte und Didaktik konzentrieren und eine eigene Video-Ausrüstung muss auch nicht eigens angeschafft werden.

Die Servicestelle berät und unterstützt die Dozierenden ebenfalls bei der Konzeption und Umsetzung von elektronischen Prüfungen. Der Ansprechpartner hierfür ist weiterhin Herr Mazdak Karami.

Alle Lehrenden sind eingeladen, sich bei der Planung neuer Formate an das MfL-Team zu wenden. Kontaktmöglichkeiten und alle weiteren Informationen finden sich auf der neuen Webseite.

Medien für die Lehre
Kackertstraße 7
52072 Aachen
Tel.: 0241 80 98164 oder 98163

 

flipping the classroom

14. Dezember 2012 | von Administrator

An dieser Stelle haben wir bereits kurz über die beiden in diesem Jahr erfolgreichen ETS-Projekte aus unserer Fakultät berichtet. Darunter befindet sich auch das am Institut für Anglistik, Amerikanistik und Romanistik angesiedelte Projekt FLIPPER, ein sogenanntes flipped classroom model, d.h. ein Unterrichten im ‚umgedrehten Klassenraum’. Ebenfalls mit einem solchen Unterrichtsmodell wartet das ETS-Projekt ‚Flipping the EBWL Classroom’ von Prof. Piller auf, das in der großen Einführungsvorlesung BWL bereits erprobt wird.

Auf dem Blog des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Technologie- und Innovationsmanagement beschreibt Professor Piller das Konzept und berichtet von ersten Erfahrungen:

This is where flip teaching takes a different approach. It “flips” the old model of teaching time allocation around by having the students learn the basic theory on their own to then be able to enter into an educated discourse, discussions and concrete practical application of the newly gained knowledge during the time that they spend with their professor.

However, much to even our surprise, the numbers of students attending the discussions during the weekly live lecture have not significantly dropped compared to the numbers of previous semesters. On the contrary, students come prepared and interested in exchange and discourse on things they did or did not yet understand.

From the feedback we have received so far, students are much in favor of this new form of blended learning, since it enables them to be more flexible, more efficient and gain greater security and proficiency in the subject matters.

Das Video zeigt beispielhaft einen von zahlreichen eigens aufgezeichneten kurzen Vorlesungblöcken, mit denen die Studierenden sich zu Hause (oder unterwegs) auf die Präsenzveranstaltungen vorbereiten.

ETS: zwei erfolgreiche Anträge aus der Philosophischen Fakultät

19. Oktober 2012 | von C. Wenzel

In diesem Jahr hatte das Auswahlgremium über 35 ETS-Anträge zu entscheiden, zwölf konnten bewilligt werden. Eine Aufstellung dieser Exploratory Teaching Spaces finden Sie hier.

Darunter befinden sich auch zwei Projekte aus den Reihen der Philosophischen Fakultät:

Wir gratulieren herzlich und wünschen viel Erfolg.

*Mit Flipped oder Inverted Classroom bezeichnet man ein Lehr-/Lernmodell, “in dem Votrag und Arbeitsphase vertauscht werden. Die Vorträge eines Lehrenden für ein Seminar oder eine Vorlesung werden im Vorfeld der Lehrveranstaltung aufgezeichnet und den Studierenden online zum Abruf zur Verfügung gestellt. Am eigentlichen Seminar- und Vorlesungstermin wird dann nicht referiert sondern es werden die Inhalte diskutiert und Fragen besprochen.” (Quelle: e-teaching.org)