Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘Katholische Theologie’

Innovationen in der digitalen Hochschullehre: Fellowship für Prof. Paganini

20. Dezember 2016 | von Administrator
https://www.stifterverband.org/sites/default/files/styles/490x276_c70/public/paganini_simone.jpg?itok=l4CGMJWW

Professor Simone Paganini / Foto: Peter Winandy / RWTH

Im Rahmen einer gemeinsamen Programmlinie riefen das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stifterverband Hochschullehrende in NRW im Sommer dazu auf, ihre Innovationskonzepte für die digitale Hochschullehre einzureichen und sich damit um eines von rund 40 Fellowships, die jeweils mit bis zu 50.000 Euro dotiert sind, zu bewerben.

Nun sind 46 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von insgesamt 20 Hochschulen des Landes ausgezeichnet worden. Darunter befinden sich ganze 14 RWTH-Lehrende. Besonders freut uns die Auszeichnung für Prof. Simone Paganini (Lehr- und Forschungsgebiet Biblische Theologie), der sich in seinem Vorhaben der Gamification in der Geisteswissenschaft widmen wird. Auf den Seiten des Sifterverbands heißt es zum Projekt:

Bei dem Projekt handelt es sich um die inhaltliche und technische Entwicklung eines Serious Games, das man sowohl für die Vermittlung von Inhalten als auch für deren Überprüfung einsetzen kann. Das Spiel verbindet eine graphische Darstellung mit Abenteuer-Elementen, die die Spieler in unterschiedliche Zeiten der griechisch- bzw. römisch-jüdischen Antiken versetzen. Das Leben in einer Provinz des römischen Reiches im ersten Jahrhundert n. Chr. bildet den Hintergrund für eine spannende Geschichte, in der die Spieler in unterschiedliche Rollen schlüpfen (Priester am Jerusalemer Tempel, zelotische Widerstandskämpfer, Steuereintreiber usw.) und verschiedene Aufgaben lösen müssen. Um diese zu lösen, muss man Inhalte aus der Vorlesung beherrschen, oder die Hilfsfunktion in Form von kurzen Lernvideos bzw. verlinkten Texten in Anspruch nehmen.

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen gutes Gelingen.

Auch den den weiteren erfolgreichen RWTH-Antragstellern gratulieren wir und wünschen viel Erfolg:
Dr. Okay Altay, apl. Professor Martin Baumann, Dr. Tim Clarner, Markus Dammers, AK Rätin Hannah Groninger, Dr. Stefan Hegemann, Dr. Sebastian Kuhlen, Bastian Küppers, Dr. Stefan Lankes, Anne Lausberg, Professor Bernd Markert, Professor Simone Paganini, Professorin Anja Richert und Professorin Karen Veroy-Grepl.

Zur den Pressemitteilungen des Stifterverbands und der RWTH geht es hier und hier und eine Übersicht über alle Ausgezeichneten und deren digitale Lehrkonzepte findet sich hier.

Die Ausschreibungen der Fellowships werden im übrigen in den kommenden Jahren fortgesetzt, so der Stifterverband:

Insgesamt fünf Jahre lang werden im Förderprogramm Fellowships für Innovationen in der digitalen Hochschullehre jährlich rund 40 Förderungen vergeben. Antragsberechtigt sind Lehrende, die an Hochschulen in staatlicher Trägerschaft oder an staatlich refinanzierten Hochschulen des Landes tätig sind. Für die Fellowships stellt das NRW-Wissenschaftsministerium bis zum Jahr 2021 bis zu zehn Millionen Euro bereit.

Kostenloser Deutschkurs: “Schreiben im akademischen Kontext”

11. Mai 2016 | von Administrator

FrankSchildenDeutschOnlineDie Servicestelle Medien für die Lehre erstellt derzeit in Kooperation mit Frank Schilden, Linguist am Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Lernvideos unter dem Titel „Schreiben im akademischen Kontext“. Der Online-Kurs richtet sich explizit auch an Nichtmuttersprachler. Die ersten Videos werden sich um die Themen „E-Mmails verfassen“ und „Protokolle schreiben“ drehen.

 

paganiniDas Team von Medien für die Lehre hat im übrigen mittlerweile insgesamt mehr als hundert Stunden Lehrvideos produziert. Auch einige Dozenten der Philosophischen Fakultät haben dieses Angebot wahrgenommen. So haben beispielsweise Prof. Rieger und Prof. Paganini bereits einige ihrer Lehrveranstaltungen in Form von Lehrvideos umgesetzt. Dadurch können sich die Studierenden die Lerninhalte in ihrer eigenen Geschwindigkeit erarbeiten.

 

 

ETS: Die aktuellen Projekte

18. Januar 2016 | von Administrator

ebookSeit dem Beginn des Wintersemesters 2015/2016 laufen die Projekte aus der sechsten Förderrunde des Exploratory Teaching Space (ETS). Insgesamt wurden zehn Projekte mit einer Gesamtsumme von 210.000 €gefördert. Auf der zentralen Webseite finden sich genauere Informationen zu allen geförderten Projekten. Besonders freut uns, dass auch die Philosophische Fakultät mit einem Projekt aus dem Bereich Game Based Learning dabei ist. Weitere Informationen zum Projekt „Biblicus“ des Lehr- und Forschungsgebiets Biblische Theologie finden sich hier.

Lunch Lehre mit Beitrag aus der Philosophischen Fakultät

04. November 2015 | von Administrator

lunch_lehre_grafik_finalFr. Dr. Giercke-UngermannACHTUNG: Termin und Location geändert!

Der nächste Lunch Lehre findet am 11. November 2015 von 12.15-14.15 Uhr im Generali-Saal im Super C (6. Etage) der RWTH Aachen University (Templergraben 57, 52062 Aachen) statt!

Der Lunch Lehre dient dem fachlichen Austausch zu Themen rund um die Hochschullehre, didaktische Konzepte und Erfahrungen aus der Praxis.

Beim kommenden Lunch Lehre wird Frau Dr. Annett Giercke-Ungermann vom Institut für Katholische Theologie ihr ETS-Projekt „Die Wiege des Wissens – Gamification in der universitären Lehre“ vorstellen. Im Rahmen des Projekts wurde eine webbasierte Lehr- und Lernplattform geschaffen, die sich den Studierenden wie ein online-Rollenspiel darstellt. Dort können spielerisch die Inhalte der Vorlesung vor- und nachbereitet werden. Das System findet sich online unter dem Namen Induriel.

Neben Frau Giercke-Ungermann konnte im vergangenen Jahr übrigens bereits ein anderes Projekt aus der Katholischen Theologie durch ETS gefördert werden: Prof. Simone Paganini  hat seine Lehrveranstaltung zum Thema Bibelhebräisch in Form eines Online-Kurses umgesetzt.

Die Anmeldung zum ExAcT Lunch Lehre finden Sie hier auf unserer ExAcT-Website!

Förderung für ‘Innovative Lehre’ und Lehrpreise an der Philosophischen Fakultät vergeben

26. Juli 2013 | von C. Wenzel

Zum Ende der Vorlesungszeit vergab die Philosophische Fakultät sowohl die diesjährigen Lehrpreise als auch die Preise für innovative Hochschullehre.

Mit dem Lehrpreis für exzellente Lehre wurden folgende Fakultätsangehörige ausgezeichnet: In der Gruppe der Professorinnen und Professoren wurden Prof. Dr. Ulrich Lüke (Institut für Katholische Theologie) und Prof. Dr. Peter Wenzel (Institut für Anglistik, Amerikanistik und Romanistik) die Lehrpreise verliehen. Bei den Wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durften sich Dr. Annett Giercke-Ungermann (Institut für Katholische Theologie) und Antje Schumacher, M.A. (Institut für Anglistik, Amerikanistik und Romanistik) über diese Auszeichnung freuen.

Im Rahmen des Wettbewerbs für Innovative Lehre an der Philosophischen Fakultät werden zudem folgende Projekte gefördert:

Der Veranstaltung wird ein innovatives Lehrkonzept zugrunde gelegt, das sich durch fachpraktische und stark anwendungsbezogene Maßnahmen des theoretische Gelernten auszeichnet.

Weiterlesen »

Basics zur Exegese des Alten Testaments (BEAT) – ein E-Learning-Projekt an der Ruhr-Universität Bochum

07. Mai 2012 | von Administrator

Mit dem Wettbewerb 5×5000 fördert die Stabsstelle eLearning der Ruhruniversität Bochum (RUBeL) regelmäßig e-learning-gestützte Lehr- und Lernkonzepte. Zuletzt war auch ein alttestamentliches Projekt unter den geförderten. Katharina Pyschny, die das Projekt gemeinsam mit Prof. Dr. Christian Frevel leitet, war so freundlich, uns dieses, an dem oftmals heiklen Übergang von der Schule zur Hochschule ansetzende, Projekt in einem kurzen Beitrag vorzustellen. Herzlichen Dank.

Mit dem E-Learning-Projekt »Einstieg leicht gemacht! Basics zur Exegese des Alten Testaments« – kurz BEAT genannt – wurde dieses Jahr im Rahmen des RUBel-Wettbewerbs 5×5000 erstmals ein alttestamentliches Projekt prämiert. Unter der Mitarbeit von Prof. Dr. Christian Frevel, Katharina Pyschny, Annika Neurath und Giorgio Pappas geht dieses im WiSe 2011/12 endlich in die Start- und Anlaufphase.

Das E-Learning-Projekt „Einstieg leicht gemacht! Basics zur Exegese des Alten Testaments“,  das am alttestamentlichen Lehrstuhl der Katholisch-Theologischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Christian Frevel) situiert ist und seit dem WiSe 2011/12 durchgeführt wird, bietet Studienanfänger/innen die Möglichkeit Grundkenntnisse im Fachbereich “Altes Testament” zu erwerben und/oder zu vertiefen.

Die Idee des E-Learningprojekts

Gerade zu Beginn des Studiums sind Studierende mit den organisa­torischen, inhaltlichen und methodischen “Gegebenheiten” und Voraus­setzungen einer Universität überfordert. Auf inhaltlicher Ebene kommt dabei häufig noch ein äußerst heterogenes und teilweise unsys­tematisches (Schul-)Wissen dazu, welches den Studienbeginn erheb­lich erschwert und ggf. sogar Motivationsverluste mit sich bringt. Das Problem stellt sich in der Katholischen Theologie im Fach­­bereich “Altes Testament” zudem verschärft, insofern eine große Stofffülle (z.B. Hermeneutik, Aufbau und Entstehungsgeschichte des AT, Methodik der alttestamentlichen Exegese, Geschichte Israels, Theologie des AT) einer studientechnisch bedingten verhältnis­mäßig geringen SWS-Anzahl gegenübersteht, so dass z.B. bibelkundliche Inhalte nicht explizit bzw. ausführlich in den Veranstaltungen behandelt werden können, aber für das Verständnis der Veranstaltungsinhalte unerläss­lich sind.

Weiterlesen »