Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘Talk Lehre’

Talk Lehre 2017: Vortragsvideos und -folien jetzt online verfügbar

31. Juli 2017 | von M. Wernerus
Fotograf: Michael Heuters

Fotograf: Michael Heuters

Am 21. Juni 2017 fand der Talk Lehre bereits zum siebten Mal statt. Über 200 Gäste sowie Hochschulangehörige nahmen an der diesjährigen Veranstaltung zum Thema Digitalisierung der Lehre an der RWTH teil.

Unter anderem nutzte Herr Professor Heribert Nacken die Veranstaltung, um eine Bilanz der ersten Phase der Digitalisierungsstrategie der Lehre (2014 bis 2017) an der RWTH zu ziehen. Dabei stellte er ebenfalls die Ziele, Zielgruppen und Maßnahmen der zweiten Phase der Digitalisierungsstrategie (2018 bis 2023) heraus.

Wie in den Jahren zuvor diente eine Posterausstellung dazu, innovative Lehr- und Lernprojekte vorzustellen.

Die Vortragsvideos und -folien des Talk Lehre 2017 gibt es hier.

Talk Lehre 2017 – Digitalisierung in der Lehre

06. Juni 2017 | von M. Wernerus

Am 21. Juni findet von 13 bis 17:30 Uhr der bereits siebte Talk Lehre im SuperC (6. Etage) statt. Diesjähriger Themenschwerpunkt wird die Digitalisierung in der Lehre sein.

Dabei sollen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie sieht eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie an der RWTH aus und wie lässt sie sich umsetzen?
  • Sind Erfolge bei der Umsetzung messbar?
  • Welche Formate sind die erfolgsversprechendsten?

Ausgewählte Projekte und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre der RWTH Aachen werden im Rahmen von verschiedenen Vorträgen sowie einer Posterausstellung vorgestellt. Das vollständige Programm gibt es hier als PDF.

Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung bis zum 19. Juni gebeten.

Talk Lehre 2016 – Qualitätssicherung und -management in Studium und Lehre

02. November 2016 | von M. Wernerus

Bereits zum sechsten Mal fand der Talk Lehre am 29. Juni 2016 statt, an dem rund 200 Gäste sowie Hochschulangehörige teilnahmen. Den Anfang machten der Vortrag “Qualitätsmanagement in Studium und Lehre – Muss oder Mode?” von Professor Philipp Pohlenz sowie Professor Robert Schmitts Vortrag zum Qualitätsmanagement an der RWTH.

Der zweite Teil der Veranstaltung umfasste Vorträge zu ausgewählten Projekten und Best-Practice-Beispielen aus der Lehre der RWTH – von “Motivation, Mitmachen, Medien – Lehre für die Nutzer gestalten” von Professor Jan Borchers bis hin zu dem Projekt Speak up! von Professorin Stella Neumann mit neuen Wegen zur Verbesserung des Englisch-Sprechens von Schülerinnen und Schülern.

mflAuch dieses Jahr diente eine Posterausstellung dazu, innovative Lehr- und Lernprojekte zu präsentieren.

Die Vortragsfolien und Videos zu den Vorträgen des Talk Lehre 2016 stehen mittlerweile Online zur Verfügung.

 

 

 

Talk Lehre am 29. Juni 2016

13. Juni 2016 | von Administrator
IMG_8752.jpg

Foto: Michael Heuters

Am 29. Juni 2016 findet von 13-18 Uhr der diesjährige Talk Lehre statt. Der Talk Lehre dient Lehrenden, Studierenden und allen Interessierten die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion über aktuelle Trends.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema Qualitätsmanagement in der Lehre. Als externer Referent wird Prof. Philipp Pohlenz von der Otto von Guericke Universität Magdeburg einen Vortrag zum Thema „Qualitätsmanagement in Lehre und Studium ­– Herausforderungen und Lösungen“ halten.

Neben weiteren Beiträgen zum Thema Qualitätsmanagement gibt es eine Postersession und die Preisverleihung der RWTH Lecturer 2016. Abgeschlossen wird das Programm von einer Podiumsdiskussion.

Das vollständige Programm mit allen teilnehmenden Projekten ist online verfügbar. Um Anmeldung zum Talk Lehre wird bis zum 22.06.2016 unter talklehre@rwth-aachen.de gebeten.

 

L²P auf dem Talk Lehre 2015

13. Juli 2015 | von Harald Jakobs

Am 24. Juni fand zum fünften Mal der Talk Lehre statt. Bei der Veranstaltung im Super C präsentiert die RWTH in Vorträgen und einer Posterausstellung Projekte und Maßnahmen, die die Qualität der Lehre erhöhen sollen oder das bereits erfolgreich getan haben. Rund 200 Teilnehmende nahmen die Gelegenheit wahr, über gute Lehre zu diskutieren und sich über die neuesten Entwicklungen an der RWTH zu informieren. Das CiL war in diesem Jahr mit gleich zwei Posterständen vertreten.

aaaAhmed Mohamed Fahmy Yousef stellte die bisherigen Ergebnisse des ETS-Projektes “Video-Mapper – Ein Videoannotationswerkzeug zur Unterstützung kollaborativen Lernens in L²P und MOOCs” vor. Im Video-Mapper werden Lernvideos in einer MindMap-Struktur angeordnet und per Drag&Drop miteinander verknüpft. Lernende können Sequenzen aus Videos ausschneiden und zu neuen Knotenpunkten machen, die Videos liken und über sie diskutieren und sie insbesondere annotieren und kommentieren. Die Kommentare werden dabei auf einer interaktiven Timeline angezeigt, die die Zuordnung zu den Videopassagen erleichtert. Der Video-Mapper kann in MOOC-Umgebungen genutzt und ebenso in L²P integriert werden. Es wird derzeit auf Basis der Ergebnisse aus dem Prototypeneinsatz überarbeitet und verbessert.

Das Poster API-Nutzung und Drittsystemintegration in L²P zeigt auf, wie sich die L²P-API nutzen lässt, um die bestehenden L²P-Funktionalitäten gezielt zu erweitern. Zum einen können interessierte Entwickler die API nutzen, um eigene (mobile) Anwendungen zu programmieren und diese nach Prüfung durch den Datenschutzbeauftragten der Hochschule zur kostenfreien Nutzung im L²P-Appstore anzubieten. Zwei erste Beispiele für solche externen Anwendungen sind Sync-my-L2P, eine Desktopsoftware zur einfachen Synchronisation von Lernmaterialien, und MyL2P, eine Android-App, die umfangreichen mobilen Zugriff auf L²P bietet.

Zum anderen können RWTH-Einrichtungen die API nutzen, um Drittsysteme in ihre Lernräume zu integrieren. Die Systeme sind aus der Lernraumnavigation heraus mit einem Klick aufrufbar und dank Single Sign-On entfällt auf Nutzerseite das erneute Eingeben der Logindaten. Die Nutzung des Authentifizierungsverfahrens OAuth stellt sicher, dass die Drittsysteme mit L²P Daten austauschen können, ohne dass sie die Zugangsdaten der NutzerInnen erhalten.

Bei Fragen zur API und zum Video-Mapper wenden Sie sich bitte an Herrn Harald Jakobs.

Talk Lehre 2015

08. Juli 2015 | von Administrator

Am 24.6.2015 fand der diesjährige Talk Lehre statt und bot Gelegenheit zum Austausch rund um das Thema Digitalisierung der Hochschullehre. Im mittlerweile fünften Jahr hat sich die Veranstaltung an der RWTH etabliert.

Auch die Philosophische Fakultät war beim Talk Lehre vertreten – u.a. mit Prof. Simone Paganini vom Institut für Katholische Theologie, der das Projekt „QIQAJON – Bibelhebräisch-Lernen goes mobile“ vorstellte, das im vergangenen Jahr mit Hilfe einer ETS-Förderung gestratet werden konnte. Der Vortrag wurde auf Video aufgezeichnet.

Alle Vortragsfolien des Talk Lehre sind mittlerweile online verfügbar.

Talk Lehre 2015: Anmeldung geöffnet

28. Mai 2015 | von Administrator

Am 24.06.2015 findet von 13:00-18:00 der mittlerweile fünfte Talk Lehre im SuperC statt. Das Programm steht hier zum Download bereit.

Die Themenschwerpunkte dieses Mal sind sowohl aktuelle Projekte aus dem Bereich der Qualitätsverbesserung, die neue Serviceeinrichtung Medien für die Lehre sowie ETS best practices. Bei einer Postersession in der Pause besteht die Möglichkeit zum weiteren Austausch. Abschließend werden die RWTH Lecturer ausgezeichnet.

Zur besseren Planung wird um Anmeldung bis zum 15. Juni gebeten.

Die Vorträge vom Talk Lehre 2014 sind jetzt online

31. Juli 2014 | von Dirk Nettelnbreker

Die Videos der Vorträge vom vierten Talk Lehre sind jetzt online verfügbar. Die Vortragenden stellen ihre Erfahrungen und best practices im Bereich Blended Learning vor und informieren über kommende Blended Learning-Projekte an der RWTH. Eine Übersicht über alle Vorträge und Links zu den Videos gibt es hier im Logbuch Lehre.

Logbuch Lehre der RWTH ist gestartet

24. Juli 2013 | von C. Wenzel

Zeitgleich zum diesjährigen Talk Lehre ging Ende Juni auch das neue logbuch lehre der RWTH Aachen online. Dort berichten nun die verschiedenen Einrichtungen und Institute sowie Studierende und Lehrende der RWTH über Neuigkeiten, Konzepte, Ideen, Erfahrungen und Ausschreibungen zur Verbesserung der Hochschullehre. Eine ganze Reihe Beiträge ist bereits publiziert, weitere sollen fortlaufend und in kurzen Abständen folgen.

Das logbuch lehre der RWTH möchte damit Schaufenster, Impulsgeber, Multiplikator und Austauschportal gleichermaßen sein.

Interessierte sind herzlich eingeladen, nicht nur mitzulesen, sondern auch zu kommentieren oder selbst Beiträge zu schreiben. Wie Sie mitmachen können, erfahren Sie hier.

Das logbuch lehre ist ein gemeinsames Projekt der Abteilung 6.2 und der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen. Schirmherr dieses Projektes ist der Prorektor für Lehre Prof. Dr. Aloys Krieg.

PS: Die logbuch-Redaktion twittert auch: twitter.com/RWTHlehrelog

Einladung zum Talk Lehre 2013

17. Mai 2013 | von s.kohlhase

Quelle: Jennifer WenderothAuch in diesem Jahr lädt die RWTH wieder alle interessierten Hochschulangehörigen zum Talk Lehre ein. Der hochschulweite Austausch rund ums Thema Lehre findet am 26. Juni 2013 von 13 bis 18 Uhr statt. Themenschwerpunkte sind die Qualifizierung in der Lehre sowie die Studieneingangsphase, der Übergang von Schule zu Hochschule, und Diversity. Neben den Vorträgen zu den einzelnen Programmpunkten, wird in diesem Jahr erstmalig der Ehrentitel „RWTH Lecturer“ auf dem Talk Lehre verliehen. Darüber hinaus wird zum Ende der Veranstaltung die Siegerin bzw. der Sieger des Ideenwettbewerbs „RWTH-App“ vorgestellt.

Um für das leibliche Wohl sorgen zu können, bitten die Veranstalter um eine Zusage per Email an Cindy Podobinski. Anmeldeschluss ist der 16. Juni 2013. Die komplette Agenda finden Sie hier als PDF.

Außerdem möchten wir Sie darauf hinweisen, dass im Vorfeld zum Talk Lehre von 9 bis 13 Uhr der ETS-Tag im Kármán-Auditorium stattfindet. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden verschiedene ETS-Projekte vorgestellt. Außerdem findet von 10:30 bis 11:30 Uhr die Abstimmung über den Ideenwettbewerb „RWTH-App“ statt. Weitere Informationen hierzu folgen in Kürze.