Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘Umfrage’

Befragung zu freien Bildungsmaterialien (OER) in der Hochschullehre

15. Mai 2017 | von M. Wernerus

Die Hochschule Karlsruhe führt derzeit eine Befragung zu freien Bildungsmaterialien (Open Educational Resources) durch.

Ziel ist es, Wissen über Erfahrungen, Anforderungen und Wünsche zu sammeln sowie anschließend bedarfsorientierte Materialien zu erstellen und veröffentlichen.

Die Umfrage richtet sich an Hochschullehrende – egal ob reguläres Lehrpersonal, studentische Tutoren oder Lehrbeauftragte.

Die Teilnahme an der Umfrage dauert etwa 15 Minuten und ist anonym.

Umfrage zur Usability des L²P

17. Februar 2016 | von Administrator

i9 cilDas CiL führt zurzeit eine Umfrage zur Benutzerfreundlichkeit des L²P durch. Hier kann jeder mit nur wenigen Klicks mithelfen, die Plattform weiter zu verbessern. Die Umfrage dauert maximal zehn Minuten und kann anonym ausgefüllt werden.

Hier geht’s zur Umfrage.

Erinnerung: Umfrage zum L²P-Literaturmodul

08. Januar 2014 | von s.kohlhase

Wie bereits vergangenen Monat berichtetet, bittet das L²P um Ihre Mithilfe! Im Zuge der Neuentwicklung des L²P haben weiterhin alle Nutzerinnen und Nutzer die Gelegenheit, sich aktiv an der Ausgestaltung der neuen Lehr- und Lernplattform zu beteiligen. Die Umfrage, die sich auf Ihre Erfahrungen mit und Anforderungen an das Literaturmodul (inkl. digitalem Semesterapparat) konzentriert, wurde verlängert und ist noch bis zum 13. Januar 2014 freigeschaltet.  Das Literaturmodul im neuen L²P wird vom CiL in Kooperation mit der BTH entwickelt.

Die Umfrage nimmt etwa 10 Minuten Zeit in Anspruch. Für Rückfragen steht Ihnen Herr Harald Jakobs gerne zur Verfügung.

Hinweis: Sollten Sie als Lehrende an der Medizinischen Fakultät tätig sein, könnte es sein, dass die Umfrage aus technischen Gründen für Sie nicht sichtbar ist. In diesem Fall können Sie Ihre Anregungen und Ideen zum Literaturmodul direkt an Herrn Harald Jakobs senden.

Nutzerbefragung zum L²P-Literaturmodul

16. Dezember 2013 | von s.kohlhase

Ihre Unterstützung ist gefragt! Im Zuge der Neuentwicklung der Lehr- und Lernplattform L²P haben alle Nutzerinnen und Nutzer die Gelegenheit, sich aktiv an der Ausgestaltung des neuen L²P zu beteiligen und Ideen zur Verbesserung einzubringen. Zu diesem Zweck hat das CiL eine Umfrage freigeschaltet, die sich auf Ihre Erfahrungen mit und Anforderungen an das Literaturmodul (inkl. digitalem Semesterapparat) konzentriert. Das Literaturmodul im neuen L²P wird vom CiL in Kooperation mit der BTH entwickelt.

Bitte nehmen Sie sich 10 Minuten Zeit, um die Fragen der Umfrage zu beantworten. Ihre Fragen, Kommentare und Ideen helfen dem CiL, das L²P zu einem noch besseren Werkzeug für Lehre und Lernen zu machen.

Die Umfrage ist noch bis zum 23. Dezember 2013 für alle Nutzerinnen und Nutzer der Plattform freigeschaltet. Für Rückfragen steht Ihnen Harald Jakobs gerne zur Verfügung.

 

RWTH-Umfrage: Neue Medien und Nutzungsverhalten bei Studierenden

22. Januar 2013 | von Administrator

Im Forschungsbereich eLearning und Higher Education IT & Mobility Services soll anhand einer aktuellen Studie zum Thema “Neue Medien und Nutzungsverhalten bei Studierenden” analysiert werden, welche Dienste und Angebote von den Studierenden der RWTH genutzt werden. Ziel ist es herauszufinden, welche mobilen Dienste und Anwendungen sich am besten in den Alltag der Studierenden integrieren lassen. Die Umfrage ist Teil der Bachelorarbeit von Kay Klokowski im Studiengang Informatik, die von Herrn Mostafa Akbari betreut wird.

Daher bitten wir alle Studierenden, sich 5-8 Minuten Zeit zu nehmen und bei der Umfrage unter folgendem Link mitzumachen:

http://edu.surveygizmo.com/s3/1116201/Studie-zur-Mediennutzung

Bei Fragen oder Anmerkungen zur Umfrage schreiben Sie gerne eine E-Mail an:
kay.klokowski[at]rwth-aachen.de

 

Online-Umfrage zum Urheberrecht

10. August 2011 | von Harald Jakobs

Das Aktionsbündnis “Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” hat eine Online-Umfrage zum Urheberrecht unter allen in Bildung und Wissenschaft Tätigen gestartet. Die Umfrage erfolgt anonym und unter der Leitfrage “Was erwarten Sie in Ihrer Arbeit in Bildung und Wissenschaft von den Regelungen im Urheberrecht?”. Das Zentrum für E-Learning der Universität Ulm hat auf seinem Blog den Aufruf des Aktionsbündnisses veröffentlicht. Demzufolge ist der Hintergrund der Umfrage das Bemühen des Aktionsbündnisses um ein bildungs- und wissenschaftsfreundlicheres, vor allem leichter verständliches Urheberrecht. Denn

die Erfahrung vieler im Bereich Bildung und Wissenschaft Tätiger zeigt, dass die im Urheberrecht für Ihre Arbeit verankerten Regelungen in ihrer Zersplitterung und Formulierung unübersichtlich, schwer zu verstehen, im Umfang weiterhin nicht ausreichend und teilweise auch kaum praktikabel sind.

Um gegenüber dem Gesetzgeber die entsprechenden Interessen und Anforderungen besser vertreten zu können, soll die Umfrage klären,

welche Erwartungen die in Bildung und Wissenschaft Tätigen für den Umgang mit Wissen und Information haben.

Die Umfrage wird durchgeführt vom Aktionsbündnis Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft in Zusammenarbeit mit Organisationen der Allianz der Wissenschaftsorganisationen, mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. und der Union der Deutschen Akademien der Wissenschaften.

Der Online-Fragebogen ist erreichbar unter http://www.iuwis.de/umfrage/.

Die Umfrage läuft noch bis zum 20. August. Die Ergebnisse werden Ende August auf der Webseite des Aktionsbündnisses und von IUWIS (Infrastruktur Urheberrecht für Wissenschaft und Bildung) veröffentlicht.

Dozierendenumfrage SoSe 2010

27. August 2010 | von Andres Leißner

Zwischen dem 1. 6. 2010 und dem 16. 6. 2010 haben wir eine Online-Befragung der Dozierenden an der Philosophischen Fakultät durchgeführt. Dabei wollten wir mehr über die aktuelle Nutzung des E-Learnings und insbesondere des L²P-Systems erfahren.

Wir bekamen 40 Antworten, in denen Angaben zu insgesamt 53 Lehrveranstaltungen gemacht wurden. Einige Dozierende haben im Rahmen einer Antwort Angaben zu mehreren Veranstaltungen gemacht, andere haben für jede einzelne Lehrveranstaltung einen eigenen Umfragebogen ausgefüllt. Beides war in der Umfrage zugelassen. Aus den abgegebenen Antworten eine eindeutige Zuordnung von Veranstaltungen auf Lehrpersonen abzuleiten, ist allerdings nicht möglich. Deshalb haben wir im folgenden die 53 Veranstaltungen als Grundlage der Betrachtung genommen.

Betrachtete Lehrveranstaltungen nach Fächern
Den kompletten Text als PDF lesen.