Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Kategorie: ‘Veranstaltungen’

Digitalisierung der Lehre an der RWTH: Wer berät, wer hilft, wer fördert?

01. Juli 2019 | von

apple-blank-data-442574Wer hilft und berät?

Die Koordinationsstelle Digitalisierung der Lehre an der Philosophischen Fakultät ist Ansprechpartner für Fragen, Anregungen, Hinweise und Wünsche in Sachen Blended Learning und Digitalisierung der Lehre. Der fakultätseigene Blended-Learning-Blog informiert über die Aktivitäten im Bereich Digitalisierung der Lehre an der Philosophischen Fakultät, macht auf Termine und Neuigkeiten aufmerksam und regt Diskussionen zum Einsatz von Blended Learning-Konzepten in der Lehre an.

Zum Center für Lehr- und Lernservices (CLS) gehören u.a. die Abteilungen Excellent Academic Teaching (ExAcT), Lernplattform-Management (LPM), Medien für die Lehre (MfL). Die einzelnen Abteilungen bieten etwa hochschuldidaktische Schulungen und Beratungen, produzieren kostenfrei Lehr-Lernvideos oder Implementieren elektronische Klausuren in Ihre Lehrveranstaltungen.

Die Lenkungsgruppe Blended Learning übernimmt Strategieentwicklung und Qualitätsmanagement der Digitalisierungsinitiativen an der RWTH. Fakultätsinterne sowie fakultätsübergreifende Ansätze im Projekt „Blending Learning und ETS 2018-2023“ werden durch die Lenkungsgruppe unterstützt und auf die Übereinstimmung mit den Zielen der Digitalisierungsstrategie überprüft. Bei Bedarf wird auch didaktische und technische Experten-Unterstützung hinzugezogen.

Die Universitätsbibliothek (UB) bietet ebenfalls zahlreiche Angebote im Bereich Blended Learning (z.B. Online-Tutorials für Erstsemester, Webinare, interaktive Wegweiser für Erfinderinnen und Erfinder, etc.).

Das IT Center unterstützt Blended Learning sowie den Ausbau der RWTH App. Bei RWTHmoodle, dem Learning Management System der RWTH, ist das IT Center für die technische Unterstützung zuständig, die (Plugin-)Entwicklung, und den 1st Level Support. Außerdem betreibt das IT Center eine Video-Streaming-Plattform für die interne Bereitstellung von Videomaterialien im RWTHmoodle.

Orientierungshilfen

Die Blended Learning & Exploratory Teaching Space Datenbank bietet einen Überblick über die Blended Learning Aktivitäten der RWTH Aachen. Über den Filter auf der linken Seite können die Ergebnisse nach Fakultäten, Lehrformaten und Veranstaltungsformen sortiert (angezeigt) werden.

Zudem gibt es eine Auswahl von Best Practices im Bereich Blended Learning an den Fakultäten der RWTH Aachen.

Die Steckbriefe zu erfolgreichen Exploratory Teaching Space Projekten an der RWTH Aachen bieten einen Einblick in Lehr- und Lernkonzepte und deren Ergebnisse. Über die Filterfunktion können die Projekte nach Fakultät, Veranstaltungsformat oder Lernszenarien sortiert werden.

Das Logbuch Lehre ist das zentrale Webportal für alle News und Entwicklungen im Bereich Lehre an der RWTH. Dort wird unter anderem auch zum Thema “E-Learning und E-Teaching” berichtet.

eFundus ist eine offene Wiki-Plattform, die den Lehrenden an der Philosophischen Fakultät der RWTH Aachen Links zu Open Educational Resources (OER), als offenen Online-Lernressourcen, nach Fächern und Studiengängen sortiert anbietet. Die Liste kann, soll und darf gemäß der Wiki-Philosophie jederzeit ergänzt und erweitert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, die Links zu kommentieren und zu bewerten.

Die diigo-Linkliste der Koordinationsstelle Digitalisierung der Lehre an der Philosophischen Fakultät enthält Links zu diversen E-Learning Tools, während die BibSonomy-Seite verschiedene Publikationen zu den Themen Blended Learning und Digitalisierung der Lehre sammelt.

Weiterlesen »

Talk Lehre 2019 – Internationalisierung der Lehre

29. Mai 2019 | von

Am 4. Juni findet im SuperC (6. Etage) der Talk Lehre 2019 zum Schwerpunktthema “Internationalisierung der Lehre” statt.

Im Rahmen einer Posterausstellung und verschiedener Vorträge werden wieder ausgewählte Projekte und Best-Practice-Beispiele aus der Lehre der RWTH Aachen vorgestellt. Außerdem werden die RWTH Lecturer 2019 Dr. Andrea Philipp und Dr. Steffen Jöris ausgezeichnet.

Professor Dr.-Ing. Bernd Scholz-Reiter (Rektor der Universität Bremen und HRK-Vizepräsident für Internationale Angelegenheiten) wird als externer Gastredner zum Thema “Internationalisierung der Lehre: Mehr als nur Englisch!” referieren.

Die Agenda enthält ein detailliertes Programm. Eine Anmeldung zum Talk Lehre ist noch bis zum 31. Mai 2019 möglich.

HFD Summer School 2019: Hochschullehre im digitalen Zeitalter gemeinsam gestalten

05. März 2019 | von

Hochschulforum Digitalisierung_LogoDas Hochschulforum Digitalisierung lädt vom 29. bis zum 31. Juli 2019 zur diesjährigen HFD Summer School zum Thema “Hochschullehre im digitalen Zeitalter gemeinsam gestalten” ein. Insgesamt 30 Teilnehmende aus der Lehre sowie aus Medien- und Didaktikzentren sollen zusammenkommen, um in interaktiven Formaten Erfahrungen auszutauschen sowie von- und miteinander zu lernen, wie die Digitalisierung von Lehren und Lernen in ihrer Hochschule gestaltet und befördert werden kann.

Alle Teilnehmenden sollen eine konkrete Herausforderung aus ihrer Lehre bzw. Hochschule mitbringen, die sie bei der HFD Summer School bearbeiten möchten. Hierfür wird das Format der Kollegialen Beratung genutzt: In kleinen Gruppen beraten sich die Teilnehmenden wechselseitig zu ihren “Fällen” und entwickeln gemeinsam Lösungsideen.

Inspiration gibt es an allen drei Tagen durch Workshops und Pecha Kucha Vorträge, bei denen die Teilnehmenden eigene Themen setzen und gute Praxisbeispiele aus ihrer Hochschule vorstellen können. In den insgesamt vier 90-minütigen Workshops sollen Erfahrungen weitergegeben und die Perspektiven der anderen Teilnehmenden kennengelernt werden. Die Pecha Kucha Vorträge hingegen sind inspirierende Kurzvorträge, in denen besondere Projekte vorgestellt oder wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen geteilt werden können. Dabei werden 20 Bilder für jeweils 20 Sekunden gezeigt, was zu einem Blitzvortrag von 6 Minuten und 40 Sekunden führt.

Bis zum 14. April 2019 ist die Bewerbung für die diesjährige HFD Summer School möglich. Weitere Informationen gibt es hier.

Lunch Lehre zum Thema “Learning Analytics”

12. Dezember 2018 | von

ExAcT lädt zur Winter School 2019 ein

28. November 2018 | von

ExAcT Winter School WiSe 2018 19Auch im Wintersemesters 2018/2019 bietet ExAcT im Rahmen der vorlesungsfreien Zeit wieder eine Winter School für Mitarbeitende der RWTH Aachen an. Ziel ist es, eigene Lehrveranstaltung als Lehrprojekt neu zu gestalten.

Während des zweitägigen Intensivworkshops geben ExAcT und MfL personenzentrierte Hilfestellungen, die Möglichkeit zur Erstellung einer Videopräsentation im Studio von MfL und viele weitere, individuell angepasste Unterstützungsangebote für das eigene Lehrprojekt.

Das Lehrprojekt kann zudem im Rahmen des advanced Moduls dem ExAcT Zertifikatsprogramm angerechnet werden.

Die Bewerbung für die begrenzten Plätze der Winter School erfolgt per E-Mail an info@exact.rwth-aachen.de in Form eines aussagekräftigen Exposés (maximal 3.000 Zeichen inklusive Leerzeichen) zu einem persönlichen Lehrprojekt. Termine werden dann individuell unter den Teilnehmenden abgestimmt.

 

 

 

 

 

Master- und Lehramtsmastertag der Philosophischen Fakultät (19.12.2018)

27. November 2018 | von

Master- und Lehramtsmastertag der Philosophischen Fakultät 2018Wer ein Masterstudium in den Geistes- und Sozialwissenschaften an der RWTH Aachen anstrebt, hat sich bestimmt schon einmal folgende Fragen gestellt:

  • Warum sollte man ein geistes- und sozialwissenschaftliches Studium an einer technischen Hochschule studieren?
  • Welche Profile haben die Studiengänge?
  • Welche Karriereperspektiven bieten sich?

 

Master- und Lehramtsmastertag der Philosophischen Fakultät am 19. Dezember 2018 im SuperC widmet sich bereits zum zweiten Mal genau diesen Fragen. Dabei wird eine Mischung aus Vorträgen und einem Markt mit Informationsständen geboten.

In Vorträgen wird das geistes- und sozialwissenschaftliche Masterangebot der RWTH sowie die Profile der einzelnen Studiengänge vorgestellt. Auch Themen wie Bewerbung, Finanzierung, Stipendium und Promotion werden dabei eine Rolle spielen.

Programm Master- und Lehramtsmastertag der Philosophischen Fakultät 2018Absolventinnen und Absolventen geistes- und sozialwissenschaftlicher Studiengänge zeigen ihren Karriereweg auf und bieten beim anschließenden Come-Together Gelegenheit zum persönlichen Kontakt. An Informationsständen im Foyer besteht zudem die Möglichkeit zur individuellen Einzelberatung.

Die Informationsveranstaltung richtet sich an Bachelorstudierende sowie alle Interessierten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Hier gibt es weitere Informationen sowie das Programm zum Master- und Lehramtsmastertag der Philosophischen Fakultät.

 

 

 

e-Prüfungs-Symposium 2018

14. November 2018 | von

e-Prüfungs-Symposium 2018Am 29. und 30. November findet das diesjährige e-Prüfungs-Symposium (kurz ePS) in der Couvenhalle der RWTH Aachen statt.

Die folgenden Vortragenden werden mit diesen Key Notes dabei sein:

  • Dr. habil. Malte Persike: “Data Analytics und elektronische Prüfungen: Vorbereitung, Vorhersage”
    (Donnerstag, 29. November 2018, 13:30 – 14:00 Uhr, Couvenhalle)
  • Prof. Klaus Wehrle: “Blockchain-gestützte elektronische Prüfungen”
    (Donnerstag, 29. November 2018, 14:00 – 14:30 Uhr, Couvenhalle)
  • Johannes Heinlein: “Neuste Entwicklungen in Technologie und Lernmethodik – wie bereichern die Neuerungen die Hochschulbildung?”
    (Freitag, 30. November 2018, 9:00 – 9:30 Uhr, Couvenhalle)

Hier gibt es genauere Informationen zu den jeweiligen Key Notes und Vortragenden.

Das diesjährige Programm des ePS (auch als PDF mit weiteren Informationen zu allen Vorträgen verfügbar):

ePS Programm 2018

Eine Registrierung für das ePS 2018 ist noch möglich.

Online-Qualifizierungsspecial “learning e-learning”

24. Oktober 2018 | von

learning e-learning Qualifizierungsspecial FlyerVon Oktober 2018 bis Februar 2019 veranstalten e-teaching.org, das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) und die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW) ein Online-Qualifizierungsspecial zum Thema E-Learning. Das Programm umfasst die folgenden sechs Themeneinheiten:

  1. Kollaborative Lehrszenarien – Gruppen beim gemeinsamen Lernen unterstützen
  2.  Constructive Alignment – Lehren, Lernen und Prüfen gezielt kombinieren
  3. Blended Learning in Großgruppen – mehr als Flipped Classroom
  4. Lehrvideos konzipieren – Gestaltungskonzepte für unterschiedliche Szenarien
  5. Studierende aktivieren – Live-Quizzes, digitale Spiele & Co.
  6. Digital Literacy – Informationskompetenz für Studierende und Lehrende.

learning e-learning Qualifizierungsspecial ProgrammDas Special richtet sich vor allem an Lehrende, aber auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Servicebereich sowie Studierende, die sich für den Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre interessieren. Vorkenntnisse im Bereich E-Learning sind nicht nötig.

Es können alle Angebote oder nur einzelne Themeneinheiten kostenfrei wahrgenommen werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Hier gibt es weitere Informationen zur Teilnahme und zum Kursprogramm.

 

 

Starke Stimme im großen Hörsaal – Das Mixed Reality-unterstützte Stimmtraining für Lehrende

09. Oktober 2018 | von

Im Rahmen des ExAcT Lunch Lehre im Sommer 2018 stellten Kathrin Hohlbaum vom Projekt ELLI 2 und Björn Meißner vom Institut für Sprach- und Kommunikationswissenschaft (ISK) ihr Konzept zum Thema “Starke Stimme im großen Hörsaal – Das Mixed Reality-unterstützte Stimmtraining für Lehrende” vor.

Für alle, die den Vortrag verpasst haben oder sich diesen gerne noch einmal anschauen möchten, ist das Video dazu nun online verfügbar:

Hier gibt es ebenfalls weitere Informationen zum Konzept.

Shaping the Digital Turn: Themenwoche zur Zukunft der Hochschulbildung

27. August 2018 | von

Banner_HFD_facebook_1640x624px_DEDas Hochschulforum Digitalisierung lädt vom 21. bis 28. September zur Themenwoche Shaping the Digital Turn: Themenwoche zur Zukunft der Hochschulbildung in Berlin ein:

Wie gestalten wir die Zukunft der Hochschulbildung im digitalen Zeitalter? Um diese Frage zu beantworten, lädt das Hochschulforum Digitalisierung (HFD) zusammen mit wichtigen deutschen und internationalen Akteuren zur zweiten Themenwoche nach Berlin ein. Innovative Kooperationsmodelle, neue Prototypen und herausfordernde Zukunftskonzepte; in offenen Konferenzen, Netzwerktreffen, Barcamps oder auf einem Ed-Tech Hackathon werden wegweisende Ansätze vorgestellt und diskutiert.

Die Themenwoche Shaping the Digital Turn umfasst folgende Veranstaltungen:

  • Fr., 21.09. | Auftaktveranstaltung: Fellow-Programm Freies Wissen (Pre-Conference)
  • Fr., 21. – So., 23.09.18 | Hackathon – #HackYourCampus (Pre-Conference)
  • Mo., 24.09. | HFD-Strategiekonferenz: Shaping the Digital Turn – Hochschullehre im digitalen Zeitalter gestalten
  • Mo., 24.09. | Abschlussveranstaltung der HFD-Ad-Hoc-Arbeitsgruppen
  • Di., 25.09. | Netzwerktreffen 2018 – Konferenz des Netzwerks für die Hochschullehre
  • Di., 25.09. | Pitch: Ideen für eine Plattform für die Hochschullehre
  • Di., 25.09. | Open Beer
  • Mi., 26.09. | Bologna goes Digital – internationale Konferenz
  • Mi., 26.09.| Zersplitterte Welten: Hochschulen im Jahr 2030. Projektvorstellung AHEAD
  • Do., 27.09. | Lehrkräfte bilden für die digitale Welt – Tagung
  • Do., 27.09. | Parlamentarischer Abend: SMART GERMANY – Ingenieurausbildung für die Digitale Transformation
  • Fr., 28.09. | Future-Skills-Tag

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos und der Großteil der Veranstaltungen wird über einen Livestream online zu verfolgen sein.

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen ist jetzt offen. Hier sowie im Programmflyer gibt es weitere Informationen zur Themenwoche.