Kategorien
Seiten
-

Blended Learning @ FB7

Schlagwort: ‘Lehre’

Institut für Erziehungswissenschaft erforscht “Digitale außerschulische lern- und bildungsbezogene Handlungspraxen von Jugendlichen”

21. Februar 2019 | von

Erklärvideos YouTubeSeit dem 1. Oktober 2018 läuft das Projekt “Digitale außerschulische lern- und bildungsbezogene Handlungspraxen von Jugendlichen”. Dabei handelt es sich um ein Verbundvorhaben des Instituts für Erziehungswissenschaft der RWTH Aachen und des Fachbereichs Erziehungs- und Bildungswissenschaften, Arbeitsbereich Medienpädagogik der Universität Bremen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Projektlaufzeit umfasst insgesamt drei Jahre – vom 1. Oktober 2018 bis zum 30. September 2021.

Der Fokus des Projekts liegt auf dem Spannungsverhältnis formaler, non-formaler und informeller Bildung, die sich aus der Digitalisierung bzw. Mediatisierung der Lebenswelt ergibt. Bisher gibt es kaum Erkenntnisse darüber, wie genau Lernen außerhalb der Schule über digitale Medien funktioniert. Genau dieser Bereich wird für die Steuerung von Bildungsprozessen und für eine bestmögliche Lernförderung immer relevanter.

Hier setzt das Verbundprojekt der RWTH Aachen und der Universität Bremen an. Das interdisziplinäre Forscherteam untersucht, wie Lernen und Bildung bei Jugendlichen außerhalb der Schule mit Einsatz von digitalen Medien funktioniert, etwa bei Erklärvideos, Foren, Blogs oder Tutorials auf Youtube. Darüber hinaus geht es den Forschenden auch darum, das Zusammenspiel von schulischer und außerschulischer Bildung aus den Perspektiven der (Fach-)Didaktik, Medienpädagogik und Kommunikations- und Medienwissenschaft zu beleuchten. Das Forscherteam der RWTH Aachen koordiniert den Verbund.

Das Projekt liefert zentrale Erkenntnisse über das außerschulische Lernen und über das Lernen mit digitalen Medien. Hieraus sollen Leitlinien und Handlungsempfehlungen für Schule und Jugendarbeit entwickelt werden. Das Forschungsprojekt erarbeitet so relevante Grundlagen für die Bildungspraxis und trägt wichtige Erkenntnisse zu einer gelingenden digitalen Transformation und der Zukunftsfähigkeit der Bildung in Deutschland bei.

Synergie – 6. Ausgabe ist jetzt online

17. Oktober 2018 | von

Synergie #06Die sechste Ausgabe des Fachmagazins Synergie – Digitalisierung in der Lehre ist jetzt online als PDF verfügbar. Sie trägt den Titel “Shaping the Digital Turn” und ist im Rahmen einer Medienpartnerschaft des UK DIGITAL mit dem Hochschulforum Digitalisierung (HFD) entstanden.

Statt sich wie in den vergangenen Ausgaben einem großen übergeordneten Schwerpunkt zu widmen, beinhaltet die aktuelle Ausgabe 15 Fachbeiträge zu den folgenden Schlagwörtern:

  • Kulturwandel
  • Hochschulstrategien
  • Future Skills
  • Lehrinnovationen
  • Lehrerinnen- und Lehrerbildung
  • Trends/Zukunft und Infrastruktur

Auch Universitätsprofessor Dr.-Ing. Heribert Nacken der RWTH Aachen hat mit seinem Artikel “Das Exploratory Teaching Space der RWTH Aachen im Kontext der Digitalisierungsstrategie” zur aktuellen Ausgabe beigetragen.

Momentan sucht das Fachmagazin Beiträge für seine siebte Ausgabe mit dem Schwerpunktthema „Nachhaltige Digitalisierung oder digitale Nachhaltigkeit (in der Lehre)“. Bei Interesse kann bis zum 15.12.2018 ein Beitragsangebot in Form eines Abstracts im Umfang von bis zu 2500 Zeichen an redaktion.synergie@uni­-hamburg.de gesendet werden.

Im Call for Papers gibt es genauere Informationen.

Übrigens: Wer an der Printversion der sechsten Ausgabe interessiert ist, kann gerne ein Exemplar bei uns im Büro (Dekanat der Philosophischen Fakultät, Raum 107, Kármánstraße 17/19) abholen.

44607351_253625515351768_6335356209352146944_n

Talk Lehre am 29. Juni 2016

13. Juni 2016 | von
IMG_8752.jpg

Foto: Michael Heuters

Am 29. Juni 2016 findet von 13-18 Uhr der diesjährige Talk Lehre statt. Der Talk Lehre dient Lehrenden, Studierenden und allen Interessierten die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion über aktuelle Trends.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung steht das Thema Qualitätsmanagement in der Lehre. Als externer Referent wird Prof. Philipp Pohlenz von der Otto von Guericke Universität Magdeburg einen Vortrag zum Thema „Qualitätsmanagement in Lehre und Studium ­– Herausforderungen und Lösungen“ halten.

Neben weiteren Beiträgen zum Thema Qualitätsmanagement gibt es eine Postersession und die Preisverleihung der RWTH Lecturer 2016. Abgeschlossen wird das Programm von einer Podiumsdiskussion.

Das vollständige Programm mit allen teilnehmenden Projekten ist online verfügbar. Um Anmeldung zum Talk Lehre wird bis zum 22.06.2016 unter talklehre@rwth-aachen.de gebeten.

 

ExAcT: Informationsveranstaltung zu Blended Learning

12. September 2014 | von

logo_exact_72dpi_WEBAm 11. November bietet das Center for Excellence in Academic Teaching (ExAcT) eine Informationsveranstaltung zum Thema Blended Learning und ETS an. Es werden die grundlegenden Konzepte des Blended Learning sowie die konkrete Umsetzung innerhalb einer Lehrveranstaltung erläutert. Darüber hinaus werden die aktuellen Service- und Weiterbildungsangebote der RWTH im Bezug auf Blended Learning erläutert. Die Veranstaltung soll zudem Raum zum kollegialen Austausch von Erfahrungen unter den Lehrenden bieten.

Die Inhalte sind im einzelnen:

  • Einführung Blended Learning
  • Blended Learning Strategie der RWTH Aachen
  • Blended Learning Konzepte
  • Medien und Tools an der RWTH Aachen
  • Best-Practices an der RWTH Aachen
  • Service- und Weiterbildungsangebote der RWTH Aachen

Die Veranstaltung findet von 9-12 Uhr statt, die Teilnahme ist kostenlos.

E-Learning in der politischen Wissenschaft

14. November 2013 | von

Welche Möglichkeiten bieten MOOCs für die politische Wissenschaft? Dieser Frage geht der Theorieblog, der als Forum für politische Theorie, Philosophie und Ideengeschichte dient, in einem aktuellen Beitrag nach. In dem umfassenden Post werden Unterschiede verschiedener MOOC-Typen vorgestellt, Bedenken aufgedeckt und (bisher unausgeschöpfte) Potenziale deutlich gemacht. Insbesondere in der Lehre Politischer Theorie zeichnen sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten von MOOCs ab, die traditionelle Lehrformen keinenfalls bedrohen, sondern komplementär eingesetzt werden können. Die konkreten Einsatzszenarien und Mehrwerte von MOOCs in der politischen Wissenschaft können Sie im Theorieblog nachlesen.

 

Social Media im Studium – Überblick und Impulse

31. Juli 2013 | von

Die Zukunftswerkstatt „Soziale Netzwerke im Kontext von Lehren und Lernen“ der Deutschen Initiative für Netzwerkinformationen E.V. (DINI) liegt zwar schon seit einige Monate zurück, aktuell ist und bleibt die Diskussion über den Einsatz Sozialer Medien in der Lehre aber natürlich trotzdem. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie insbesondere auf zwei Vorträge aufmerksam machen.

Der erste Vortrag stammt von Dr. Tobias Thelen vom Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme. Er gibt eine übersichtliche Zusammenfassung zum Thema Lehren und Lernen in sozialen Netzwerken. Besonders interessant sind in diesem Kontext die herausgearbeiteten Klassifikationsdimensionen. Dr. Thelen nennt hierzu verschiedene Formen von Öffentlichkeit, Datenhoheit, Einsatzweisen und Artefaktmöglichkeiten. Weiterlesen »